Zirkularität

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 12. Februar 2019 22:22
An: ...
Betreff: Mediationsanfrage



Guten Abend Herr Thiel

ich suche nach einer passenden Mediatorin bezüglich einer Trennung mit Kindern. Mein Mann möchte mir das Wechselmodell aufzwingen und weigert sich aus der Wohnung auszuziehen und die Situation droht zu eskalieren.

Es besteht dringender Klärungsbedarf, die Kinder leiden unter den täglichen Provokationen.

Vielleicht können Sie uns/ mir weiterhelfen.

Ich bin tagsüber unter der Rufnummer...

...

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 15. Februar 2019 10:22
An: '...
Betreff: AW: Mediationsanfrage



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Eskalieren muss hier nichts. Sollte keine Einigung zwischen beiden Eltern auf privater Ebene möglich sein, regelt auf Antrag das Familiengericht die Betreuungssituation und trifft hierfür einen Beschluss, der dem Wohl des Kindes / der Kinder am besten dient.

Freilich ist der familiengerichtliche Weg in der Regel ein recht aufwändiger Weg, nicht zuletzt auch finanziell, so dass sich eine einvernehmliche Einigung auf privaten Weg durchaus empfiehlt. Gerne können wir Sie dabei unterstützen.

...


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 7. Februar 2019 13:46
An: ...
Betreff: Anfrage Termin für Eheberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 42 Jahre alt verheiratet und habe zwei eigene und eine Stieftochter. Meine Frau und ich haben seit längerem Beziehungsprobleme die wir gemeinsam "wohl" nicht in den Griff bekommen. Wir beide streiten und fast wöchentlich. Es ist so extrem, dass meine Frau nicht mehr mit mir im gemeinsamen Schlafzimmer schlafen möchte. Das schlimmste ist aber, dass meine Kinder es meistens mitbekommen.

Während der Streitigkeiten

* werde ich immer sehr laut (Aussage meiner Frau: anbrüllen, anschreien)
* mache ich meine Frau "wohl" Mundtot
* werde ich beleidigend meiner Frau gegenüber


Mir selber fällt das in den Situationen überhaupt nicht auf. Mir kommt es immer so vor, als wenn meine Frau mich provoziert und ich daraufhin aus der Haut fahre. Die Problematik ist nicht der einzelne Streit ansich, sondern die Häufigkeit. Es wurde zuletzt immer heftiger. Anfang des Jahres hatten wir mal wieder eine heftige Auseinandersetzung, sodass wir ca. 3 Wochen nicht mehr als das Nötige gesprochen haben. Geschlafen haben dann halt auch wieder getrennt.

Unsere beiden kleinen Kinder (10 Jahre und 8 Jahre) leiden mehr oder weniger stark darunter. Meine Stieftochter ist 17 Jahre alt und kann damit umgehen. Aber die beiden kleinen nicht.

Meine Frau meint immer ich sei derjenige der die Streitigkeiten provozieren würde. Ich wiederum sehe das anders. Gefühlt lockt Sie mich aus der Reserve. Es war im letzten Jahr bereits so schlimm, dass ich ihr gegenüber körperlich wurde (allerdings unter Alkoholeinfluss). Wir haben uns nach 4-6 Wochen wieder vertragen, aber der Stachel bei Ihr sitzt sehr tief, dass es schwierig für meine Frau ist damit umzugehen.

Wir möchten, trotz aller Probleme die wir haben, gerne wieder eine harmonische, glückliche Beziehung führen. Denn eins ist immer noch da" Liebe". Ich liebe meine Frau und sie liebt mich auch. Wir schaffen es aber nicht ohne Unterstützung von aussen. Wir haben es gemeinsam versucht... aber ohne Erfolg. Ich war auch schon bei einer Psychotherapeutin (alleine). Das hat "uns" aber nicht weitergebracht. Ich fühlte mich nicht wirklich wohl bei der Therapeutin.

Ich habe jetzt hier nur einen kurzen Abriss aufgeführt. Gerne möchten wir gemeinsam bei Ihnen einen Termin für eine Eheberatung.

Über eine kurze Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar


Mit freundlichen Grüßen

...


 

 


Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Das Geschehen, das Sie beschreiben, nennen wir Systemiker Zirkularität:


Sie werden sehr laut (Aussage Ihrer Frau: anbrüllen, anschreien), machen Ihre Frau mundtot, werden beleidigend gegenüber Ihrer Frau, weil Ihre Frau Sie provoziert.


Ihre Frau provoziert Sie:

Weil Sie sehr laut werden (Aussage Ihrer Frau: anbrüllen, anschreien), Ihre Frau mundtot machen, beleidigend gegenüber ihrer Frau werden, weil Ihre Frau Sie provoziert.


Ihre Frau provoziert Sie:

Weil Sie sehr laut werden (Aussage meiner Frau: anbrüllen, anschreien), Ihre Frau mundtot machen, beleidigend gegenüber ihrer Frau werden, weil Ihre Frau Sie provoziert.


Ihre Frau provoziert Sie:

...



Und so geht das immer weiter, bis einer keine Kraft mehr hat oder tot umfällt. Sie befinden sich also in einer Endlosschleife. Die können Sie allerdings auch verlassen.

Das Ihnen die Psychotherapeutin da nicht helfen konnte, ist klar, Psychotherapeuten sind dafür in aller Regel nicht ausgebildet, sondern nur dafür, das Geld der Beitragszahler in Luft aufzulösen, in dem sie angeblich existierende psychische Erkrankungen "behandeln", grad so als ob man den Garten, wo es lange nicht geregnet hat, mit einem Sieb bewässert, es kommt nichts bei den welkenden Blumen an.

Früher gab es wenigstens noch Geisterbeschwörer, die kosteten nicht viel, waren aber genau so unbedarft wie unsere heutigen "Psychotherapeuten".

 

So weit zur Vorrede.

... 





Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel



 

home