Waffen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 19. September 2022 22:03
An: ...
Betreff: Interesse an einer Eheberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Mann und ich haben große private Konflikte.

Wir haben zwei minderjährige Kinder und es wäre uns wichtig, uns mit einem Therapeuten oder einer Therapeutin zu besprechen, da wir derzeit zu zweit keine Lösung sehen aus unserer Gesprächs- und Ehekrise herauszufinden. Ich trage mich mit dem Wunsch nach einer Trennung.

Montagvormittags zwischen 08:00 und 12 Uhr wäre meist eine relativ gute Zeit, andere Termine wären auch möglich, wir müssten diese dann nur vorher mit einem Babysitter absprechen.

Ich hoffe auf baldige Rückmeldung

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 


Gesendet: Dienstag, 20. September 2022 um 13:29 Uhr
Von: ...
An: ...
Betreff: AW: Interesse an einer Eheberatung

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Zur Zeit bieten wir Termine via Internettelefonie (JitsiMeet, Skype oder Zoom) oder Telefon an.

Möglich wären auch Termine via Internettelefonie (JitsiMeet, Skype oder Zoom) oder Telefon, falls Ihnen die Anreise zu weit ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zoom_Video_Communications

...

Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 22. September 2022 08:56
An: ...
Betreff: Aw: AW: Interesse an einer Eheberatung

Sehr geehrter Herr Thiel,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Mein Mann und ich würden gerne persönlich zu einer Beratung kommen, wenn das möglich ist.

Könnten Sie uns mitteilen, ob dies möglich ist und wann es terminlich bei Ihnen passen würde.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

...

 


Gesendet: Donnerstag, 10. November 2022 um 12:12 Uhr
Von: ...
An: ...
Betreff: AW: AW: AW: Interesse an einer Eheberatung

Sehr geehrte Frau ...,

wie ist der Stand der Dinge bei Ihnen?


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 10. November 2022 20:43
An: ...
Betreff: Aw: AW: AW: AW: Interesse an einer Eheberatung

Hallo Herr Thiel,

vielen Dank für die Nachfrage!

Ich habe mich anwaltlich beraten lassen und diesen Montag das Trennungsjahr erklären lassen, was mein Mann nicht akzeptiert.

Es gab jetzt seit Wochen sehr unschöne "Gespräche" voller Anschuldigungen und auch Drohungen. Mein Mann geht davon aus, dass die Trennung ihn zerstört und ich die Schulad am Scheitern trage.

Am Montag haben wir einen Paartherapie-Termin in ..., den mein Mann vor fünf Wochen ausgemacht hat, von dem ich mir nicht so viel erhoffe, da mein Mann mir erklärt hat, er will das Haus und die Kinder und wenn ich einen Anwalt kontaktiere, dann will ich Krieg und ich könne ihn haben. Das will ich natürlich nicht.

Ein Auszug aus dem Haus ist mir nicht möglich, da ich die Kredite abzahle und auf keinen Fall die Kinder verlassen werde.

Eine sehr belastende Situation.

In zwei Wochen habe ich auch einen Termin bei der Erziehungsberatung hier in ..., zunächst einen Einzeltermin.

Jetzt warte ich auf den Therapietermin am Montag und frage mich, welche Forderungen mein Mann erheben wird, wenn er dann am Montagnachmittag beim Rechtsanwalt ist
und wie ich ein Jahr lang das Trennungsjahr im Haus mit ihm ertragen soll und wie wir alle, insbesondere die Kinder, heil aus der Situation herausfinden können und ob ich verlangen kann, dass sein Waffenschrank im Keller entfernt wird.

Mit freundlichen Grüßen
...

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 10. November 2022 21:25
An: ...
Betreff: AW: AW: AW: AW: Interesse an einer Eheberatung

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für die Information.

Bei einer Trennung müsste eine Lösung gefunden werden, mit der beide Seiten so einigermaßen leben können.

Das könnte man in einer Mediation besprechen.

Wenn es dort zu keiner Einigung kommt, entscheidet auf Antrag das Familiegericht.

Ich empfehle des öfteren das sogenannte Wechselmodell, als Betreuungsmodell für die Kinder nach einer Trennung.

Allerdings braucht es dafür zwei einigermaßen passende Wohnsituationen bei beiden Eltern.

Das könnte bei der derzeitigen Wohnungsknappheit eng werden.


Waffenschrank im Keller, den sollte man einvernehmlich woanders unterbringen, wo man nicht so ohne weiteres ran kann.

Wozu braucht Ihr Mann denn Waffen?


Ich empfehle neben dem Termin in der Erziehungsberatungsstelle eine zeitnahe Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Sozialarbeiter im Jugendamt (Allgemeiner Sozialer Dienst).

Ist vielleicht nicht verkehrt, wenn das Jugendamt auf dem laufenden ist.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 

home