Übergewicht

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 5. Dezember 2021 04:09
An: ...
Betreff: Wir brauchen eine Familientherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind Familie ... . Unsere Familie besteht aus zwei Mädchen (11 und 9), Mutter (43) und Vater (42).

Ich denke wir brauchen Ihre Hilfe.

Durch die Coronapademie wurde unsere Familie ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Wir haben 2020 unseren Onkel aus ... verloren, er ist an Corona gestorben. Dann traf uns der Schlag am 10.03.21 und wir verloren unseren liebsten Opa. In den Osterferien waren wir Corona positiv, alle vier.

Außerden ist unsere Familie schon seit 2018 nur noch am streiten. Unsere große Tochter hat den Umzug nach .... sehr stark verändert. Sie kommt nicht damit klar, dass wir unsere Heimat in ... verlassen mussten, dies passierte aus finanziellen Problemen.

Die kleine Tochter leidet aus dem Grund, daß ihre Schwester ständig aggressiv gegenüber ihr bzw. mittlerweile auch gegenüber uns (meinem Mann und mir) ist, weil sie nicht mit dem Tod unseres Opas klar kommt und der Meinung ist, wir haben sie alle nicht mehr lieb. (Stimmt natürlich nicht, wir lieben sie überalles!)

Die kleine Tochter braucht Hilfe selbstbewusster zu werden. Ich glaube sie ist der Meinung, dass sie nichts kann. Dabei kann sie so viele Sachen. Sie ist sehr negativ eingestellt und weint viel.

Außerdem haben wir in 2021 noch zwei Tiere verloren. Das Meerschweinchen unserer Kleinen ist drei Tage vor ihrem Geburtstag gestorben, nun haben wir ein neues, aber sie vermisst ihr erstes Meerschweinchen immer noch sehr stark. Unser Kater wurde Anfang August überfahren, das warf unsere Große aus der Bahn. Auch hier haben wir schon gehandelt und eine zugelaufende Katze aufgenommen, trotzdem trauern wir immer noch.

Mein Mann kommt nicht damit klar, das sein Vater gestorben ist (lieblings Opa). Er kann nicht mehr unter Leute gehen, arbeitet aber trotzdem.

Zu meiner Person: Ich kann nicht mehr alle auffangen und bin ständig unter Stress, um meine Kinder zu ihren Freizeitaktivitäten zu bringen.

Mein Mann ist nicht immer pünktlich zu Hause, um mich zu unterstützen. Er fährt jeden Tag nach ..., um dort zu arbeiten, er ist immer total kaputt und schläft deshalb viel. Außerdem ist er sehr Übergewichtig.

In unserem Liebesleben passiert auch nichts mehr, keine Ahnung warum?

Mich beschäftigt auch immer noch, das meine Cousine uns den Tierschutz auf den Hals gehetzt hat und unsere Meerschweinchen vier Wochen im Tierheim untergebracht wurden. Außerdem bin ich mit unseren Familienstreitereien überfordert und habe Schlafprobleme. Meine große Tochter und mein Mann finden mich anstrengend und peinlich. Meine kleine Tochter meckert mich nur noch an und wird schon wie ihre Schwester, mit der ich regelrecht aneinander rassel (große Tochter).

Die Große läßt ihre Schule schleifen, tut nichts mehr für die Arbeiten und hat Angst uns ihre schlechten Noten zu zeigen. Sie hat keine Lust mehr auf Schule. Nun ist sie wieder in Szenario C und hat Homeschooling bis einschließlich 12.12.21.

Ich mache mir Sorgen um die Große, sie war am schlimmsten mit Corona betroffen und hat jetzt zwischenzeitlich Atemprobleme. Sie kriegt oft keine Luft mehr, meistens wenn sie sich über irgendetwas richtig aufgeregt hat.

Ich weiß nicht mehr weiter, gibt es so etwas wie eine Familien Kur? Ich war mit den beiden Mädels schon in einer Mutter-Kind-Kur.

Bitte helfen Sie uns. Schreiben sie mir bitte zurück. Ich weiß momentan einfach nicht weiter.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüße

...



 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 12. Mai 2021 09:48
An: ...
Betreff:

Hallo mein Name ist Birgit - Name geändert - .... ich bin 52 Jahre und seit 13 Jahren in psychiatrischer Behandlung davor war ich 6 Monate in ... im Krankenhaus die Situation ist so das ich dringend um eine Familientherapie bitte sonst ändert sich nie was dazu gehören mein Mann und meine Eltern ich bitte sie um Hilfe denn meine nervenzusammen Brüche werden immer öfter auch nehme ich schon ewig Tabletten und meine Leber ist angegriffen und mittlerweile wiege ich 130 Kilo bitte helfen sie mir LG ...

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 27. Dezember 2018 13:19
An: ...
Betreff: Therapie- oder Coachingplatz für 2019

Einen schönen guten Tag wünsche ich.

Ich würde mich sehr interessieren für ein Gespräch über die Möglichkeit, eine begleitende systemische Therapie bei Ihnen machen zu können. Also, ich bin auf der Suche nach einem Therapieplatz für mich, bei dem systemisch, eben aber auch methodenintegrativ und praktisch - nicht dogmatisch - gearbeitet wird.

Warum ? Ich bin in einer ehelichen Sackgasse nach 26 Jahren Zusammenleben und Ehe und muss etwas ziemlich bald und radikal wohl auch verändern. Ich bin nicht mehr jung, sondern 65 Jahre alt, therapeutisch erfahren mit einer Gestalttherapie und mit EFT-Methoden. Habe lange als ... trainerin und ... gearbeitet, heute noch ein bischen aus Hobby.

Inzwischen - ein schleichender, schon länger andauernder, jetzt aber wirklich unangenehmer Prozess - bin ich vor lauter Frust übergewichtig mit ziemlichem Bluthochdruck und leichter Diabetes geworden, ansonsten eigentlich eine sehr lebenslustige und aktive Frau, aber oft leider inzwischen auch leicht depressiv. Können Sie mir helfen oder zumindest eine Empfehlung geben ?

... 

 

 

 

home