Trennungswunsch

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 




 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 30. Dezember 2019 21:52
An: ...
Betreff:

Sehr geehrter Herr Thiel,

mein Name ist .... Ich wende mich an Sie mit der Bitte um Ihre therapeutische Hilfestellung für meine Familie.

Ich bin Vater von 2 Töchtern (... 5J und ...2J). Meine Lebenspartnerin ... möchte sich von mir trennen, bzw. ist sich da nicht sicher…

Diese Ausnahmesituation dauert nun schon mehrere Wochen an und unsere Familie, insbesondere die Kinder leiden darunter sehr stark.

Meinerseits, halte ich sehr stark an der Beziehung fest und möchte meine Frau und Familie nicht aufgeben. Ich finde jedoch keinen Zugang zu Ihr.

Ich hoffe Sie können uns zu mindestens in Bezug auf den Umgang mit den Kindern helfen, da ich das Gefühl habe, dass die beiden sehr stark unter dieser Situation leiden.

Ich freue mich auf Ihre Meldung und hoffe, dass Sie uns unterstützen werden?



Viele Grüße und einen guten Rutsch

 

...

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ..
Gesendet: Montag, 30. Dezember 2019 19:21
An: ...
Betreff: AW: therapeutische Hilfestellung für meine Familie



Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.


Was will Ihre Frau konkret? Eine Trennungsberatung?


Wenn eine Trennung ansteht, da Ihre Frau an der Beziehung nicht mehr interessiert ist, sollte man nach einer möglichst guten Lösung für die Kinder suchen.

Das könnte eine hälftige Betreuung der Kinder im sogenannten Wechselmodell sein.

Wer soll dann in der bisherigen Wohnung verbleiben, der Vater oder die Mutter.

Reicht das Geld für zwei Wohnungen, die möglichst nicht so weit voneinander entfernt sein sollten, damit die Kinder nach Möglichkeit in beiden Elternhäusern das selbe Lebensumfeld (Kindergarten, etc.) behalten..


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel


 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 30. Dezember 2019 22:21
An: ...
Betreff: AW: therapeutische Hilfestellung für meine Familie



Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.


Was will Ihre Frau konkret? Eine Trennungsberatung?

Wenn eine Trennung ansteht, da Ihre Frau an der Beziehung nicht mehr interessiert ist, sollte man nach einer möglichst guten Lösung für die Kinder suchen.

Das könnte eine hälftige Betreuung der Kinder im sogenannten Wechselmodell sein.

Wer soll dann in der bisherigen Wohnung verbleiben, der Vater oder die Mutter?

Reicht das Geld für zwei Wohnungen, die möglichst nicht so weit voneinander entfernt sein sollten, damit die Kinder nach Möglichkeit in beiden Elternhäusern das selbe Lebensumfeld (Kindergarten, etc.) behalten?


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 




 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 8. September 2019 18:05
An: ...
Betreff: Beratungstermin

Guten Tag Herr Thiel,

Ich habe Sie auf der Suche nach einer Familienberatung im Internet gefunden.

Ich möchte gerne möglichst bald einen Beratungstermin vereinbaren. Ich bin verheiratet und wir haben zwei Kinder im Alter von 9 und 7 Jahren. Leider funktioniert unsere Ehe schon seit Längerem nur noch als eine Art Erziehungs-/Betreuungsgemeinschaft für die Kinder und ich bin mittlerweile zu dem Entschluss gekommen, dass es besser für mich und auch die Kinder wäre, wenn wir nicht mehr zu viert in einem Haushalt leben, denn es gibt leider zwischen meinem Mann und mir sehr häufige und heftige Streits, unter denen die Kinder meiner Meinung nach mehr leiden, als wenn ihre Eltern in getrennten Haushalten wohnen.

Mein Mann meint, es wäre besser für die Kinder, die Zähne zusammenzubeißen und trotzdem zusammen zu bleiben. Ich denke auch, dass ihm noch mehr an unserer Beziehung liegt als mir, doch ich sehe da keine Hoffnung mehr. Ich bin mir nicht sicher, ob mein Mann zu einem Beratungstermin mitkommen würde.

Es wäre schön, wenn Sie mir in naher Zukunft einen Termin anbieten könnten.

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 8. September 2019 19:11
An: ...
Betreff: AW: Beratungstermin



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Mitunter verbessert sich die Beziehung, wenn man zwei getrennte Haushalte hat, das muss also nicht automatisch Trennung als Paar bedeuten, wenn man das von beiden Seiten nicht will.


Zur Zeit hätte meine Kollegin freie Termine, falls das für Sie in Frage käme.

...


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 2. September 2019 20:09
An: ...
Betreff: Dringende Terminanfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte Sie dringend um einen Beratungstermin bitten, da ich mich seit nun 12 Tagen in einer unschönen Trennungssituation befinde und es leider seitens meiner Frau, die den Trennungswunsch geäußert hat, nicht zu einer vernünftigen Regelung kommen kann.

 

Gerne möchte ich für meine Kinder (2 und 3) diesen Zustand schnellstmöglich beenden, diese leiden sehr unter der Situation.

 

Ich bitte Sie also dringend um Rückmeldung, um im persönlichen Gespräch mit Ihnen alle Details zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

 

...

 

 

 

 

home