Streitkultur

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 6. März 2019 06:51
An: ...
Betreff: Anfrage Paarberatung

Guten Tag,

ich habe Ihre Mailadresse aus dem Internet, da ich mich erkundigt habe, welche Möglichkeiten der Paarberatung es gibt.

Mein Name ist ..., mein Partner heißt ... und wir sind seit acht Jahren ein Paar. Durch berufliche Veränderungen etc. haben sich bei uns einige Probleme aufgestaut und Verhaltensweisen entwickelt, die wir zu zweit nicht mehr in den Griff bekommen.

Wir stehen kurz vor einer Trennung und die Frage ist, ob wir unsere Probleme in den Griff bekommen.

Die da wären: mangelnde Aufmerksamkeit, sexuelle online-Aktivität des Partners und eine ganz schlechte Streitkultur, in der ich sehr aggressiv werde.

Gibt es die Möglichkeit bei Ihnen einen Termin zu bekommen oder regelmäßige Sitzungen? Was müssten wir dafür tun? Falls nicht, können Sie uns andere Adressen nennen? Ich glaube, dass es für meinen Partner sehr wichtig ist, dass ein Mann uns berät. Ich selbst habe schon Erfahrungen mit Therapie gemacht, er nicht und ist etwas kritisch.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir antworten würden.

mit herzlichen Grüßen

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 9. März 2019 10:54
An: ...
Betreff: AW: Anfrage Paarberatung



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Eine Therapie erscheint mir nicht notwendig, wir bieten auch Beratung an, an der bei uns noch niemand gestorben ist. Ihr Partner muss also keine Angst haben, auch nicht vor eine weiblichen Beraterin, So wie Sie als Frau ja sicher auch keine Angst vor einem männlichen Berater hätten.

Grad als Mann ist Ihr Partner - wie Arnold Schwarzenegger - es sicher gewöhnt mit Löwen und Krokodilen zu kämpfen, womöglich war er auch schon Soldat bei der Bundeswehr und hat dort sogar das Schießen gelernt, da muss er vor einer Maus (Beratung) keine Angst haben, das wäre ja völlig irrational. Und wie wir wissen, gelten Männer doch im allgemeinen als rational, was soll da also die Angst vor einer Maus, das würde ja auf eine empfindliche "weibliche" Seite Ihres Partners hinweisen, was ehrlich gesagt, dann auch wieder ganz interessant wäre. Männer sind ja letztlich doch keine Terminatoren, sondern gefühlvolle Wesen. So bewegt sich denn unserer Arbeit mit Männern auch zwischen den beiden Polen Terminator und gefühlvolles Wesen.

Zur Zeit hätte meine Kollegin freie Termine, falls das für Sie in Frage käme.

Ich habe meine Kollegin gebeten, sich mit Ihnen wegen einer möglichen Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen.


...


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel


 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 14. Februar 2018 09:38
An: ...
Betreff: Familienberatung

Guten Tag Herr Thiel,

ich hätte großes Interesse/ großen Bedarf an einer Familien/ Einzeltherapie bzw. Gespräch.

Bei mir/ uns hat sich im Grunde ein großes Problemknäuel gebildet bei dem ich gerne objektive Hilfe hätte es zu betrachten und zu entwirren.

Zum einen geht es um die Mutter-Kind-Beziehung zu meinen Kindern, hauptsächlich um meinen großes Sohn (14 Jahre, ADS diagnostiziert).

Ich würde mir einen Mediator wünschen, der uns hilft kleinschrittige Ziele zu erarbeiten und Umsetzingsstrategien zu entwickeln. Ich glaube uns geht da die Gesprächskultur gerade flöten.

Und dann die Beziehung zu meinem Mann.

Oberflächlich gesehen ist alles gut, aber es gibt immer wieder und vor allem immer öfter unterschiedliche Sichtweisen von Erziehung und Verantwortung.

Uns fehlt da ganz und gar eine lösingsorientierte Streitkultur. Ich spreche etwas an und er reagiert nicht drauf. D.h. er erklärt oder verteidigt nie seinen Standpunkt oder seine Vorgehensweisen. Das regt mich dann tatsächlich auch auf und er sitzt es aus. Weitergebracht hat ins das dann natürlich nicht.

Wir sind nun seit 22 Jahren zusammen und eigentlich finde ich, lohnt es sich zu versuchen sich wieder anzunähern, allerdings komme ich immer häufiger an Punkte an denen ich überlege, ob es noch sinnvoll ist, das Leben gemeinsam meistern zu wollen.

Wie mein Mann das sieht, habe ich keine Ahnung, weil, er spricht ja nicht. ;)



Meine Frage, was kosten Gespräche bei Ihnen und wie häufig würden die Termine sein.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.



Mit freundlichen Grüßen

... 

 

 

 

 

home