Stehlen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 22. Februar 2020 17:58
An: ...
Betreff: Anfrage für die Hilfe in der Familie

Sehr geehrter Herr Thiel,

wir wenden uns heute an Sie, da wir uns als Eltern leider keinen Rat mehr wissen.

Unsere Tochter ... (13) hat seit Jahren eine (nicht diagnostizierte) Sucht nach Süßigkeiten. Über einen längeren Zeitraum mussten wir beobachten, dass ... uns Geld stiehlt, um sich Süßigkeiten zu kaufen.

Wir haben in den letzten Jahren sehr viel versucht. Wir baten öfters beim Kinderarzt um Rat. Die Vermittlung zu einer Kindertherapeutin blieb ohne Erfolg. Unser Bedarf wurde von der Kollegin nach 2 kurzen Gesprächen mit uns als Eltern und einem Gespräch mit ... nicht erkannt.

Die fehlende Fettleibigkeit unserer Tochter macht es Dritten schwer unser Problem nachzuvollziehen. Doch die innerfamiliären Probleme spitzen sich immer weiter zu. Uns fehlt zunehmend mehr die (gesundheitliche) Kraft. Unsere zweite Tochter (13) leidet ebenfalls unter der Situation. Ein normales Familienleben ist in der befindlichen Abwärtsspirale schwer möglich. Oftmals dreht sich alles nur noch um ... .

Wir als Eltern schaffen es nicht mehr, zu einem normalen Familienleben zurück zu finden. Wir brauchen jetzt Hilfe, bevor die Situation vollkommen außer Kontrolle gerät. Bitte helfen Sie uns, einen Weg in die Normalität zurück zu finden.



Sollten Sie nicht der richtige Ansprechpartner sein, sind wir für eine Vermittlung sehr dankbar.


Mit freundlichem Gruß

...

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 10. Dezember 2019 17:52
An: ...
Betreff: Anfrage für eine Beratung

Sehr geehrte Damen und Herren,

da meine 12 jährige Tochter immer mehr Verhaltensauffällig wird möchte ich mich über eine Beratungs- bzw. Hilfemöglichkeit erkundigen.

Zu uns:
Meine Tochter und ich leben allein mit einem Hund und zwei Katzen. Da ich 75 % als Angestellte arbeite und zustätzlich noch freiberuflich unterwegs bin kümmert sich mein Vater - bis August  2018 auch meine Mutter (leider im August 2018 verstorben) - um meine Tochter. Oder ich nehme sie auch teilweise mit zu meiner freiberuflichen Tätigkeit.

Wir erhalten vom Jugendamt Unterhaltsvorschuß, da wir nicht wissen wo sich der Vater aufhält.

Seit dem 2 Schuljahr hat sich das Verhalten von meiner Tochter immer stärker verändert. Es fing an das sie sich immer alles genommen hat.
Dann hat sie es zerstört und versteckt. Erst viel später ist es mir aufgefallen. Im 5. Schuljahr fing sie an mir Geld zuklauen und nach ihren Aussagen weil eine neue Mitschülerin sie zwingen würde. Die Lehrer konnten nichts aufälliges erkennen. Die Situation spitze sich immer weiter zu. Wir waren bei Ärtzen, Ergotherapeuten und Psychotherapeuten.

Auch habe ich an verschiedenen Kursen für Kindererziehung und Problemlösungen teilgenommen. Leider konnte uns niemand helfen.

Am Beerdigungstag meiner Mutter hatte meine Tochter dann einen Grand Mal Anfall und plötzlich hat man mir geglaubt, das etwas nicht stimmt.

Seit Januar ist meine Tochter in der Kinderklinik ... wegen juveniler Absencen Epilepsie in Behandlung. Sie hat leider keine Krankheitseinsicht und das Verhalten verschlimmert sich weiter.

Ich benötige dringend Hilfe und bitte um ein Beratungsgespräch.

Mit freundlichem Gruß

...

 

 

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 27. Juli 2019 16:33
An: ...
Betreff: Familien Therapeut benötigt

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich wende mich mit einer gefühlten Großbaustelle an Sie. Die Familie meines Freundes, besonders seine Mutter (Quartalstrinkerin) und ggf ein stark co abhängiger Vater stellen für den Rest der Familie, also uns und die drei Geschwister mit Anhang eine große Herausforderung dar. Nach einem Vorfall mit der Mutter haben wir einen Anlauf unternommen sie zu Therapie und Klinik zu bewegen. Damit sind wir gescheitert und die Situation im Elternhaus wird gefühlt immer schlimmer (weiter trinken, Geld und Autoschlüssel klauen, Beschimpfungen, etc). Wir Außenstehenden sehen uns nicht in der Lage das Problem noch alleine zu lösen. Da ich selber schon einiges an Therapie Erfahrung habe weiß ich dass ein externer professioneller Blick sehr hilfreich und entlastend sein kann.

Daher meine Frage ob Sie zeitlich Kapazitäten haben um uns hier zu helfen. Gern können sie mich unter ... kontaktieren. Falls sie keine Zeit haben bin ich für die Adressen von Kollegen sehr dankbar, ... wäre ca abzudecken.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

...

 

 

 

 

home