Schwere Depression

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF) 

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 


 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 20. Juli 2020 17:45
An: ...
Betreff: Anfrage zur Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

Habe mit großem Interesse auf Ihrer Homepage gelesen, dass Sie Hilfe und Therapie in vielen Lebenslagen anbieten.

Meine Anfrage bezieht sich speziell auf eine Familientherapie.

Die Thematik kurz zusammengefasst:

Betroffener Personenkreis sind meine Mutter, Vater, meine beiden Schwestern und ich.

Seit 9 Jahren leidet meine Mutter an teils schweren Depressionen. Die Gründe der Depression sind größtenteils negative Erfahrungen aus der eigenen Kindheit und jahrelange Pflege der eigenen Mutter, sprich meiner Oma.

Die Oma ist vor 9 Jahren gestorben und dann kamen die Depressionen zum Vorschein.

Über die Jahre gab es diverse Versuche wie Klinik, Tagesklinik, Psychotherapie und über Medikamente meine Mutter wieder aufzubauen. Leider ohne großen Erfolg bzw. nachhaltigen Effekt.

Über die Jahre ist das Verhältnis und Vertrauen zwischen meiner Mutter und dem oben genannten Personenkreis in Mitleidenschaft gezogen worden.

Der Familienzusammenhalt ist noch da, aber die Situation hat schon viele Kräfte gekostet und hinterlässt nach und nach tiefere Spuren.

Nun meine Frage an Sie, können Sie mir und meiner Familie an dieser Stelle helfen? Möchte vermeiden das es zukünftig noch mehr Spannungen und evtl. sogar noch jemand mit Depressionen in meiner Familie leben muss.

Mit voller Hoffnung freue ich mich auf Ihre Rückmeldung und verbleibe bis dahin mir freundlichem Gruß!

...

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 28. Mai 2020 11:11
An: ...
Betreff: Anliegen/Terminwunsch

Hallo Herr Thiel,

ich bin auf der Suche nach einer Familientherapie/Systemischen Therapie auf Ihre Internetseite gestoßen und fand Aufmachung und Angebot direkt sympathisch.
Mir ist nicht ganz klar, wie viel ich nun in der ersten Mail bereits schildern soll, deshalb werde ich versuchen, es eher kurz zu halten:

Hauptursache für den Wunsch, mit meiner Familie eine Therapie zu machen, ist die psychische Verfassung meines „kleinen“ Bruders (25 Jahre alt). Dieser leidet unter schweren Depressionen und ist seit über zwei Jahren deshalb nach eigenen Aussagen unfähig, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Aber auch im Alltag ist er von vielem überfordert. Er lebt bei unserem Vater, allerdings ist ihr Verhältnis nicht besonders gut, u.a. weil dieser nicht mit meinem Bruder und dessen Krankheit umzugehen weiß. Ich wohne eigentlich in ..., bin nun aber coronabedingt längere Zeit hier in der Heimat. Auch ich bin überfordert von der Situation, möchte meinem Bruder gerne helfen aber merke auch, dass ich nicht über die Fähigkeiten dazu verfüge. Die ganze Situation ist momentan festgefahren, mein Bruder und Vater reden kaum miteinander und allgemein scheint mein Bruder selbst keine Option zu sehen, wie er etwas in seinem Leben verändern/verbessern kann. Seine letzte Therapie hat er nach wenigen Sitzungen bereits vor fast zwei Jahren wieder abgebrochen.

Auch ansonsten herrschen m.M.n. viele Kommunikationsprobleme in unserer Familie, mein Bruder ist nicht der alleinige Grund.
Ich habe ihn gefragt, was er von einer Familientherapie hält. Er meinte, er könne sich nicht vorstellen, was das bringen sollte – was aber seine Einstellung zu vielen Themen ist. Mein Vater hat sehr positiv auf den Vorschlag reagiert und möchte es gerne versuchen.

So, kürzer habe ich es leider nicht geschafft, zumindest die meines Erachtens nach relevantesten Informationen unterzubringen. Nun meine eigentliche Frage(n): Können Sie uns einen Termin bei sich anbieten? Und wie würde das in der gegenwärtigen Situation überhaupt aussehen – ist Ihre Praxis geöffnet oder arbeiten Sie momentan digital?

...

 

 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 23. September 2019 18:29
An: ...
Betreff: Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel

wir (Eltern mit 26jähriger Tochter) sind auf der Suche nach einer Familientherapie.

Zur Vorgeschichte: Unsere Tochter leidet seit 9 Jahren an schwerer Depressionen mit Diagnose vor 3 Jahren auf Asperger-Autismus. Viele Klinikaufenthalte und Therapien sind schon erfolgt. Momentan macht sie eine Therapie im Autismus-Institut. Auch ich befinde mich in einer Therapie wegen u.a. Burn-Out.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass wir als Eltern wohl nicht ganz unschuldig sind an den Depressionen unserer Tochter.

Daher wollen wir mit Unterstützung diese Baustelle aufarbeiten.

Vorzugsweise suchen wir einen Termin am späteren Nachmittag.

Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

...

 

 

 

 

home