Schulstrafe

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 18. Dezember 2021 13:06
An: ...
Betreff: Hilfegesuch

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich bin Mama einer 13 jährigen wundervollen Tochter.

Diese hat allerdings das Problem, dass sie sich nicht als wertvoll und liebenswert sieht.

Sie ritzt sich seid einem Jahr immer wieder mal.

Ist in der Schule mehrfach auffällig geworden ( hat gezündelt, um sich vor Mitschülern zu beweisen. Ist vom Unterricht 2 Tage ausgeschlossen worden und muss ab nächster Woche nun für die letzten Schultage in einer anderen Klasse...weil Sie mit einem Bastelmesser rum handtiert hat und sich Mitschüler bedroht fühlten, Klaut und lügt).

Auf andere Mitschüler und Lehrer wirkt Sie unterkühlt und ignorant. Weil Sie das Gefühl hat, diese würden sie eh als schlechten Menschen sehen.

Ich Versuche diese Situationen neutral zu betrachten, Ihr zu Hause Schutz und Raum zu geben um offen Ihr Sein aus zu leben. Doch habe ich auch wahnsinnig Angst mein Kind zu verlieren. Und noch schlimmer ist die Angst, dass sie sich ganz aufgibt und es irgendwann mehr als ritzen in Drucksituationen ist.

Zeitweise spricht Sie schon davon, dass es alles kaum noch Zweck hat und alle Anderen besser ohne Sie dran wären.

Bisher hat noch keine Praxis auf Anrufe meiner seits reagiert. Vielleicht klappt es ja über Mail...und vielleicht Sind Sie ja genau der Mensch den mein wundervolles Kind an sich ran lässt.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

...



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 19. Dezember 2021 00:00
An: ...
Betreff: AW: Hilfegesuch

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Da wir systemisch arbeiten, arbeiten wir nicht dezidiert kindzentriert, sondern in erster Linie erst einmal mit den wichtigen erwachsenen Bezugspersonen im familiären System, da diese in der Regel mehr Freiheitsgrade haben als ein Kind oder Jugendlicher.

...

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder und Jugendliche von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei.

Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt - bei schneller Bearbeitung - zwei bis vier Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.


Darf ich fragen, wo der Vater wohnt und welche Rolle dieser im System spielt?

....


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 19. Dezember 2021 21:12
An: ...
Betreff: Re: Hilfegesuch

Guten Abend Herr Thiel,

Entschuldigen Sie, dass ich erst jetzt antworte. Ihre Mail habe ich im Spam-Ordner leider erst gefunden.

Zu Ihren Fragen:
Der Vater von Lucy - Name geändert - hat eine narzisstische Persönlichkeitsstörung.

Als Lucy im Alter von 3Jahren war habe ich mich von Ihm getrennt und danach hab es einen hässlichen Zeitraum der Scheidung von nochmals 3 Jahren.
Indem Lucie emotional von Ihm erpresst (Hund, Pferd, Urlaub sogar Geschwisterkind von seiner neuen Lebensgefährtin wurde Ihr versprochen) wurde. Sie sollte sich für Ihn entscheiden.

Es ging mehrfach vor's Gericht mit diversen Erziehungsgutachten die auf Wunsch von Ihm durchgeführt würden. Somit hat sich der Entscheidungsprozess lange hinausgezögert.

Schon damals wurde Lucy im Verhalten auffällig. Doch zu einer Psychotherapie hätte er zustimmen müssen, tat dieses jedoch nicht ( schließlich ist sein Kind ja nicht verrückt).

Das einzige was uns blieb, war eine Spieltherapie. Die auch Verbesserungen brachte.

Nun mit der Pupertät kommen jedoch die alten Verhaltensmuster wieder durch.

Die aktuelle Situation ist so, dass Lucy den Kontakt vor ca. 2 Jahren zu Ihrem Vater abgebrochen hat. Da er mich als Mutter vor Ihr massiv schlecht gemacht hat und sich meinem Tod gewünscht hat.

Es gab natürlich auch noch andere Gründe (seelische/körperliche Misshandlungen durch seine neue Ehefrau...die er immer wieder vor Ihr entschuldigt hat) Lucy lebt mit meinem Mann und mir seit 7 Jahren in einer stabilen Umgebung.

Hat zu Ihrem Ziehvater eine enge Bindung. Fühlt sich soweit ich es beurteilen kann sicher und geborgen.

Und dennoch fühlt sich sich in der Gesellschaft verlassen und verloren.

Heute gab es erneut eine "Ritzattacke".

Ich bin hilflos.

...

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 22. Dezember 2021 12:24
An: ...
Betreff: AW: Hilfegesuch

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für die ergänzende Erläuterung.

Auch wenn die Tochter den Kontakt abgebrochen hat, bleibt er ein wichtiger Player im System und die Sache kann nach meinem Eindruck wohl nur dann aufgelöst werden, wenn auch in dieser Richtung eine stimmige Balance hergestellt wird.

Wohnen Sie direkt in ...?

Wo wohnt der Vater, wenn ich fragen darf?


Mit freundlichen Grüßen



Peter Thiel


 

home