Schuldvorwürfe

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 28. Februar 2022 22:02
An: ...
Betreff: Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

Wäre es möglich, einen Termin für eine Familientherapie bei Ihnen zu vereinbaren? Es geht in aller Kürze um einen Sohn-Vater-Konflikt, wobei der Sohn 51, der Vater 84 Jahre alt ist.

Mein Bruder hört nicht auf, seinen Vater zu beschimpfen, ihm Verlogenheit, generelle Schlechtigkeit, mangelnde Aufmerksamkeit und vieles andere vorzuwerfen. Im Grunde macht er ihn verantwortlich für sein verkorkstes Leben und macht ihn zu einem Monster.

Die Vorwürfe sind inzwischen so abstrus, dass ein gewisser Realitätsverlust nicht mehr zu leugnen ist. Der Vater hört nicht auf, dem Sohn gutgemeinte Ratschläge zu geben und sich Sorgen zu machen.

Mein Bruder lebt von Hartz 4.

Es wäre großartig, wenn Sie uns helfen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

...


 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 5. Oktober 2020 12:35
An:...
Betreff: Beratung, Familienhilfe

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich bin auf der Suche nach einer Hilfe für unsere Familie und bin auf Ihre Seite gestoßen. Die Homepage hat mich inhaltlich genau angesprochen.

Zu meiner Situation:

Ich bin in einer 5 jährigen Beziehung, seit 2 verheiratet, habe 2 Kinder (2 und 3,5 Jahre) und ein Eigenheim, das halb halb mir und meinem Mann gehört.

Seit einigen Monaten entfernen wir uns immer weiter, vor allem aufgrund der Erziehung unserer Kinder. Ich bin Grundschullehrerin und mein Mann hatte bis zu unseren Kindern quasi nie mit Kindern zu tun. Er bemüht sich, aber wie er manchmal mit den Kindern umgeht, schmerzt mich (nicht gewalttätig, aber auf emotionaler Ebene fragwürdig). Ich sehe mich vor allem als Mutter und habe den emotionalen Draht zu meinem Mann verloren.

Ich bin kurz davor mich tatsächlich zu trennen, aber wegschmeißen will ich unser gemeinsames Leben nicht. Daher mein Gedanke, ob eine Paar-/Familientherapie uns helfen könnte. Sobald ich ernsthaft ein Gespräch suche, selbst wenn ich die "Schuld" der aktuellen Situation auf mich nehme, bekomme ich von ihm nur weitere Vorwürfe und Druck.

Ich würde mich freuen, wenn Sie uns helfen können.

Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 4. Mai 2020 16:42
An: ...
Betreff: Eheproblene

Miene Frau brauchen dringlich therapeutische Hilfe, da aufgrund meiner Depression , ich war seit 2019 zweimal in therapeutischer Behandlung (Stationär). Seitdem überhäufen sich meine Frau und ich uns mit gegenseitigen Schuldvorwürfen.

...

 

 

 

home