Schlechtes Gewissen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 7. Dezember 2021 16:22
An: ...
Betreff: Vielleicht wäre ein Termin hilfreich?

Sehr geehrtes Team der Familienberatung,

Es fällt mir nicht leicht mein Anliegen in Worte zu fassen. Ich schreibe einfach ein paar Schlagworte auf, die mich und meine Familie betreffen. Vielleicht ist das ja schon ausreichend.

- ich: Mutter, Ehefrau, Tochter, berufstätig, 45 Jahre
- meine Kinder Patchwork, leiblich, toll, gesund, ...9 und 18 Jahre
- mein Mann: toll
- mein Vater: 74, Pflegestufe 5, lebt in ..., wird von meiner Mutter gepflegt, seine Situation ist unmenschlich, würdelos, aussichtslos
- meine Mutter: 70 Jahre alt, pflegt meinen Vater, ist nervlich und körperlich am Ende, nimmt keine Hilfe an, belastet mich und meinen Bruder, der auch in ... lebt, emotional und durch die Blume fordernd, etc....

Mein Zustand aktuell:
Hin und hergerissen, schlechtes Gewissen, es zerreißt mich, meine Eltern so zu sehen, ich will und versuche zu helfen, meine Gedanken kreisen, ich weine viel, ich belaste meine Familie , ich entwickle Wut auf meine Mutter, dies wiederum macht mir noch mehr schlechtes Gewissen, ich finde kaum ein anderes Thema, über das ich mit meinem Mann rede.....

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir einen Termin finden können. Ich habe wieder eine schlaflose Nacht hinter mir und benötige, so glaube ich, ein paar Tools, um mit der gesamten Situation besser umgehen zu können.

Ich hoffe und vertraue auf ihren Erfahrungsschatz , denn ich bin maximal ratlos und hilflos.

Herzlichst

...

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 18. April 2020 18:48
An: ...
Betreff: Anfrage Familienhilfe

Sehr geehrter Herr Thiel,

seid vielen Jahren, kommt in unserer Familie niemand mehr mit meiner Mutter zurecht. Diese hat psychische Probleme und die Familie leider sehr darunter. Allerdings gesteht Sie sich dies nicht selber ein, weshalb es immer wieder zu Eskalationen kommt. Mein Vater hat ein schlechtes Gewissen wenn er Sie alleine lassen würde. Dazu kommt ein extremer Alkoholkonsum meiner Mutter.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns diesbezüglich weiterhelfen könnten.

Bitte kontaktieren Sie mich unter ... oder telefonisch unter ... .

mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

home