Schizophrenie

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 2. Januar 2020 18:49
An: ...
Betreff: Paarberatung und Kosten

Lieber Herr Thiel,

wir suchen ein Paarberatung, da mein Sohn seit 2 Jahren an Schizophrenie erkrankt ist.

Das hat die 9jährige eheähnliche Beziehung mit meinem Freund fast zur Trennung gebracht.Mein Sohn darf mich nicht mehr besuchen, weil mein Freund Aversionen gegen ihn entwickelt hat und ihn nicht ertragen kann.Darunter leide ich sehr und es gibt viel Streit darüber.Also leiden wir alle drei.

Mein Sohn würde gern mal zu Besuch kommen.Nicht mal Weihnachten oder Silvester durfte er kommen.

Ich bin sehr traurig und ratlos.

Zur Paartherapie würde mein Freund aber bereit sein, wenn es ihn nichts kostet.

Ich habe auch nur 600 Euro Rente.

Geht das über die Aok?

Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 2. Januar 2020 21:44
An: ...
Betreff: AW: Paarberatung und Kosten



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.


Die Stunde kostet bei uns im Einzelsetting - Termin mit einer Person und einer/m Berater/in - im Regelfall 60,00 €.

Es können auch längere Sitzungszeiten vereinbart werden, die anteilig mehr kosten würden.

Falls Ihre finanziellen Möglichkeiten stark eingeschränkt sind (geringes Einkommen, Schulden, Bezug von Bafög, ALG II, Sozialhilfe), wäre ein ermäßigter Stundensatz möglich.

Bei erhöhter Fallschwierigkeit - so z.B. zwei oder mehr Teilnehmer/innen bei einem Termin, Termine an Wochenenden und Feiertagen, Fremdsprachenkompetenz, etc., kann der Stundensatz - nach vorheriger Vereinbarung - 80,00 € betragen.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder, Jugendliche oder junge Volljährige von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei.

Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt - bei schneller Bearbeitung - zwei bis vier Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.


Wie alt ist Ihr Sohn und wo wohnt er?



Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 3. Januar 2020 16:19
An: Familienberatung Euskirchen
Betreff: ...

Mein Sohn ist 25 Jahre alt und wohnt in ... .

Seit Oktober 2017 hat er die Diagnose paranoide Schizophrenie, war aber schon Monate vorher krank, ging nicht zum Arzt bis zu seinem Selbstmordversuch.Da wurde es im Krankenhaus bemerkt.Ich habe seitdem viel Stress, weil ich mich intensiv um ihn kümmern muss und Papierkram und alles wie eine Betreuerin erledigen musste.Nun ist seit November 19 ein Berufsbetreuer in ... eingesetzt, aber er kümmert sich wenig bis gefühlt garnicht.

Ich bin in ständiger Angst, weil mein Sohn im Wahn auf Dächern rumklettert und viel irrationalen Unfug macht.Alle sagen aber immer, es muss erst etwas schlimmes passieren, vorher können sie ihn nicht einweisen. 3 Selbstmordversuche sind nicht genug.Der Betreuer hat sein Konto gesperrt und er muss immer eine Stunde durch ... mit der Bahn, um sein Geld beim Betreuer abzuholen.Das schafft mein Sohn mit Stimmen, Paranoia im Kopf und den ständigen Selbstgespächen nicht, ohne in ... von anderen Jugendliche verhöhnt und teilweise angegriffen zu werden.

Die Angst um ihn und der Stress, dass ich trotz Betreuer ständig helfen und Geld hinbringen muss, weil alles noch schlimmer wird mit dem Betreuer, machen mich und meinen Sohn fertig.

Wenn er kein Geld hat zum Essenkaufen, dann steigt seine Wahnaktivität.Andere kriegen Panikattacken, beim ihm nimmt seine Wahnwelt von ihm Besitz.Er nimmt dann die Realität nicht mehr wahr.

Weil ich mich so viel kümmern muss, ist mein Freund irgendwie sauer auf ihn.

So viel Geld kann ich nicht bezahlen, von meiner EU-Rente lebe ich gerade so.Ich könnte nur Therapie über die Aok beantragen.

Mein Freund verdient zwar bei der ..., möchte aber kein Geld ausgeben, könnte versuchen, dass seine Krankenkasse bezahlt.Ich musste ihn auch überreden zu einer Paartherapie.Er hat ja keinen Leidensdruck.

Nur ich leide unter seiner Härte.

Er schmeißt mich raus, wenn ich meinen Sohn einlade zu uns, sagt er. Ich reagiere dann meist sauer.Wir müssen wohl beide an unserer Kommunikation arbeiten.

Vielleicht haben Sie noch eine Idee, was ich tun kann oder wie wir Paartherapie und Beratung bekommen.


Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 4. Januar 2020 13:52
An: '...
Betreff: AW: AW: Paarberatung und Kosten

Sehr geehrte Frau ...,

wenn Ihr Partner für die Verbesserung der Kommunikation kein Geld ausgeben will, dann ist er entweder geizig, Mitglied bei der SPD, hat kein Interesse an einer Verbesserung der Kommunikation oder glaubt, dass so ein Beratungstermin Firlefanz ist und echt Männer ihre Problem besser mit Alkohol, totarbeiten oder Suizid lösen sollten.

Wieso geben Sie Ihrem Sohn Geld, wenn Sie selbst kaum Geld haben? So kann er gar nicht gesund werden, wenn Sie ihn wie einen kleinen Jungen behandeln, der Ihrer Fürsorge und Aufsicht bedarf.

Sprechen Sie mit der Betreuerin, die kann für eine Beratung, in die ihr Sohn intergriert ist, eine Kostenübernahme bei dem Leistungsträger beantragen, von dem Ihr Sohn Geld gekommt.

Die Betreuerin kann sich auch bei mir melden.


Was ist mit dem Vater Ihres Sohnes, kümmert der sich nicht um seinen Sohn?


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel



 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 7. Dezember 2018 19:40
An: ...
Betreff: Anfrage

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich merke dass ich Begleitung bei einer sehr schwierigen Lebenssituation benötige.

Hier ein kurzer Abriss:

Ich bin mit sehr schwierigen und kranken Eltern aufgewachsen habe mich besonders um meine Mutter (...opfer) bis zu Ihrem Tod gekümmert (bipolar-schizophren-etc) und nun ist einer meiner Söhne ebenfalls an Schizophrenie erkrankt. Die Situation belastet mich sehr und ich glaube dass ich den gesunden Abstand streckenweise verliere.

Natürlich gibt es noch weitere Schwierigkeiten, aber das führt hier zu weit.


Sollten Sie sich mit einem solchen Thema beschäftigen wollen, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 7. Dezember 2018 21:48
An: ...
Betreff: AW: Anfrage



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Den Begriff "Krankheit" versuche ich - so gut es eben geht - im Zusammenhang mit menschlichen Verhalten zu vermeiden. Letztlich so sehe ich das, geht es doch um Verhalten von Menschen, das zu Problemen oder Konflikten führt. Das Verhalten von Menschen aber als "krank" zu bezeichnen, weil es zu Problemen und Konflikten führt, finde ich nicht hilfreich, bestenfalls geeignet, den bürokratischen Anforderungen von Krankenkassen zu genügen.

Als systemische Berater und Therapeuten, gehen wir davon aus, dass Verhalten veränderbar ist (wenn auch nicht immer ganz schnell), wenn man gewisse Spielregeln verstanden hat, wie sich Verhalten konstituiert.


Ich verweise in diesem Zusammenhang auf die beiden sehr lesenwerten Bücher:

Paul Watzlawick; Janet H. Beavin; Don D. Jackson: "Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien", Verlag Hans Huber, Bern; 1969/2000/2003

Paul Watzlawick; John H. Weakland; Richard Fisch: "Lösungen. Zur Theorie und Praxis menschlichen Wandels", Verlag Hans Huber, Bern; 1974/1992/1997/2001/2003




Doch zu Ihrer eigentlichen Anfrage.

Zur Zeit hätte meine Kollegin freie Termine, falls das für Sie in Frage käme.

...

 

 


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 

 

home