Rückzug

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 13. März 2021 10:08
An: ...
Betreff: Familientherapie

 

Guten Tag Herr Thiel,

 

wir sind in einer Sackgasse angelangt.

 

Unser Mittlerer, Thomas 14J., hat sich seit 6 Wochen völlig zurückgezogen. Er nimmt nicht mehr am Familienleben und auch nicht am homeschooling teil und verbringt seine Zeit mit Handy und netflix in seinem Zimmer. Gespräche und Hilfsangebote verweigert er. Ihm geht es schlecht und uns als Familie (der Große ist 18; die Kleine 9) auch - jeder leidet auf seine Weise.

 

Durch eine Familientherapie erhoffen wir uns einen Ausweg aus der Sackgasse. Möglicherweise ist Thomas nicht bereit teilzunehmen, dann würden wir zu viert kommen.

 

Sie wurden uns empfohlen.

 

Ist dies bei Ihnen möglich? Wie wäre das weitere Vorgehen? Brauchen Sie weitere Infos?

 

Für mich wäre es hilfreich, wenn wir vorab telefonieren könnten.

 
...

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 24. Januar 2021 10:28
An: ...
Betreff: Hilfe bei Vater-Sohn Krieg gesucht

Guten Tag!

Wir benötigen dringendst eine Hilfe, um unseren Krieg zu beenden, oder zumindest einen Waffenstillstand zu erreichen.

Kuze Schilderung der Situation:

Seit ca. 2 Jahren hat mein Sohn sich sehr zurück gehalten im Umgang mit mir.

Vor 2 Jahren ist meine geliebte Frau an Krebs erkrankt, nach 6 Monaten, davon viele Monate in Kliniken, 3 massive Operationen, ist sie leider vor über einem Jahr verstorben, also nach vielen Hölle. Während all der Zeit und auch noch jetzt habe ich die 2 Hunde meiner Frau übernommen und habe die ganze Zeit, Hunde und Krankenhaus und Haushalt übernommen, sowie die Firma.

Meine Frau bat mich die Hunde nicht wegzugeben, was ich ihr versprach. Mein Sohn ist mittlerweile 29 J. alt und hat noch kein gefestigtes Berufsziel erreicht. Er ist mal wieder Doktorrand.

Ferner habe ich noch immer eine Firma, die ich vorher mit meiner Frau gemeinsam führte, am Hals. ....

Meine Frau bat mich kurz vor ihrem Tod mit meinem Sohn ein gutes Verhältnis zu haben, da wir beide ja nur noch uns haben. Das habe ich ihr zugesagt. Am Todestag hat mein Sohn mich in den Arm gebommen und mir versprochen, das wir füreinander da sein würden. Das hielt ca. 1 Tag. Als die Bestatter mein Frau abgeholt hatten, fuhr er nach ..., zu seiner, mir unbekannten Freundin und wollte nicht mehr mit mir sprechen. Er blockierte die Kontaktmöglichkeiten für mich, auf Festnetz, Handy, Whatsapp usw.. Ich habe mehrere Versuche gestartet, ins Gespräch zu kommen, aber er möchte mich einfach nicht mehr an seinem Leben teilhaben lassen. Wir haben auch so viele Probleme zu klären, wie Nachlass usw.

Können wir von Ihnen Hilfe in irgend einer Form bekommen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 26. Dezember 2019 21:32
An: ...
Betreff: Erstgespräch Paartherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

mein Mann und ich sind auf der Suche nach paartherapeutischer Unterstützung.

Wir sind Jahrgang 1970, kinderlos, verheiratet seit November 2017 (mein Mann in zweiter Ehe), in gemeinsamer Beziehung leben wir seit Ende 2014. Seit einem guten Jahr wohnen wir in ... .

Aufgrund psychischer Probleme, ziehe ich mich zunehmend von meinem Mann zurück. Mir ist verbaler Austausch sehr wichtig, um Vertrauen aufzubauen und Nähe zuzulassen. Leider bewege ich mich in einer Negativspirale aus sowohl viel zu hohen Erwartungen an meinen Mann, als auch dem Ablehnen meiner selbst. Dadurch verliere ich mehr und mehr Respekt und bin nicht in der Lage zur Selbstkontrolle und -beherrschung.

Den Menschen, der es gut mit mir meint, trete ich dann verbal ‚mit Füßen‘. Die Phasen zwischen diesen ‚Ausnahmezuständen‘ werden kürzer. Hormonell, im Hinblick meines Alters, ist laut Gynäkologin alles ‚unauffällig’. Ich möchte meinen Mann nicht verlieren und auch er möchte, dass die Beziehung in eine gute Spur kommt.

Wir sind übereingekommen, dass es ohne ‚neutrale‘ Hilfe von außen nicht gehen wird. Daher wende ich mich nun, stellvertretend auch für meinen Mann, an Sie.


Über eine Rückmeldung freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen,

...


 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 17. Dezember 2019 18:50
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir würden gerne einen Termin zur Familien-/Jugendberatung wahrnehmen.

Unsere Tochter (16) hat sich in den letzten Monaten in ihr Schneckenhaus zurückgezogen und kommt mit der Welt (Schule, Freunde usw.) nicht mehr klar.

Sie war schon immer sehr hilfsbereit gegenüber allem und was die Schule anging sehr fleißig und eine der Besten.

Erst nach Aufforderung ihres Freundes, hat sie mit uns über ihr Problem gesprochen und uns auch mitgeteilt, dass sie versucht hat sich zu ritzen.

Wir sind, meine ich zu behaupten, eine sehr harmonische Familie. Auch mit ihren zwei Brüdern (21 + 17) kommt sie gut zurecht. Wir sind sehr offen untereinander, was es unserer Tochter daher wahrscheinlich sehr schwer gemacht hat, uns mit ihrer jetzigen Situation zu belasten.

Sie möchte uns keinen Kummer machen.

Wir haben erst gedacht mit Kommunikation und Liebe würden wir die Sache in den Griff bekommen aber leider sind die Fortschritte nur sehr klein, was uns dazu bewogen hat uns erstmal in der Familienberatung Hilfe zu holen.


Über eine Rückantwort würden wir uns sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

home