Ritzen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 18. Januar 2018 08:54
An: ...
Betreff:

Sehr geehrter Herr Thiel,

seit geraumer Zeit habe ich immer wieder große Sorgen um meine Tochter ... (*.... .2001).

Letztes Jahr hat sie sich sehr tief geritzt, darauf hin waren wir auch kurzzeitig bei einer Kinder- und Jugendpsychologin.

Nachdem sie sich von ihrem damaligen Freund getrennt hatte, hörte das Ritzen zum Glück auf.

Nun hat sie seit ca 5 Monaten einen neuen Freund. Dieser ist polizeibekannt, durch Einbruch/Diebstahl, Waffen und ich vermute auch wegen Drogen.

Und ich bräuchte ganz dringend Hilfe, denn ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Was darf ich? Welche Rechte und Pflichten habe ich? Wie soll ich das weiterhin handhaben? Sie kommt abends einfach nicht nach Hause, schwänzt die Schule und kommt in keinster Weise ihren Pflichten nach....

Für eine Rückmeldung, einen Termin oder einen Tipp, wo ich ansonsten Hilfe bekomme, wäre ich Ihnen wirklich sehr dankbar.

Liebe Grüße

...

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 12. November 2017 05:58
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrte Herr Thiel,

Ich bin über das Internet auf Sie aufmerksam geworden und benötige Hilfe.

Wir sind eine 4-köpfige Familie, bestehend aus meinem Mann, meiner 13 jährigen Tochter, meinem 10 jährigen Sohn und mir. Vor kurzem ist mir aufgefallen, dass sich meine Tochter am Arm geritzt hat. Darauf angesprochen, meinte sie, dass sie nur ausprobiert hätte, ob die Rasierklinge noch scharf wäre. Daneben sah es so aus, als wären leichte Vernarbungen vorhanden, so als hätte sie das schonmal gemacht. Auch dafür hätte sie eine Erklärung parat.

Wenn man sie direkt auf das Thema Ritzen anspricht, regt sie sich auf und stellt unser Vertrauen zu ihr in Frage, sie würde sich nicht Ritzen. Zu einem Arzt oder Therapeuten möchte sie auch nicht gehen.

Unsere Ehe hat ihre Höhen und Tiefen. Mein Mann und ich streiten uns nicht wenig und ich habe die Befürchtung, dass unsere Kinder darunter gelitten haben. Es hat sich mittlerweile auch wieder gebessert und wir versuchen friedvoller miteinander umzugehen.

Können Sie mir einen Rat geben oder uns helfen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

home