Ritzen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 16. Januar 2019 12:53
An: ...
Betreff: Wg: Psychologische Beratung

Hallo Miteinander,

ich wende mich an Sie, da ich nicht weiß wo ich mich sonst hinwenden soll !!!

Meine Tocher (15 Jahre) hatte gestern Abend einen Nervenzusammenbruch - ihr Worte waren immer wieder:"Sie möchte nicht mehr". Mit mir oder meinem Mann möchte sie nicht sprechen, sie möchte mit einer Psychologin sprechen.

Habe gestern auch festgestellt, dass sie sich ritzt - für mich sehr erschreckend, dass ich das nicht bemerkt habe. Ich ging eigentlich davon aus, dass wir ein gutes Verhältnis haben - dem ist wohl nicht so !!!

Ich habe auch versucht einen Termin bei einem Psychologen/In zu bekommen, was sich als sehr schwierig herausstellt - durch den Tipp meiner Freundin bin ich nun auf Sie gekommen.

KÖNNEN SIE MIR BITTE HELFEN ???

Sie können mich auch gerne auf dem Telefon erreichen: ...

Vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus.

Gruß

...

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 16. Januar 2019 19:21
An: ...
Betreff: AW: Psychologische Beratung



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.
 

Wer sich auf den Staat verlässt, ist oft verlassen. Trotz ständiger Erhöhungen der Beiträge in der Sozialversicherung und der Steuern schafft es der Staat nicht, eine verlässiche Grundversorgung sicherzustellen. Das ist auch kein Wunder, denn es handelt sich letztlich um eine sozialistische Planwirtschaft, an der ein kleines Klüngel von Leuten gut verdient und ansonsten viel Geld verbrannt wird, die Beitragszahlerinnen sind ja geduldige und leidensfähige Leute, grad wie die DDR-Bürger/innen, die kann man leicht mit sozialdemokratischen Taschenspielertricks über das Ohr hauen.

Das Ende des Staatssozialismus in der DDR hat gezeigt, dass die staatssozialistische Praxis, das Geld von den Leuten zwangsweise einzutreiben, dann durch ein kaum durchschaubaren bürokratischen Verwaltungsapperat mit diversen Lobbyorganisationen und Wichtigtuerorganisationen wie etwa die Industrie- und Handelskammer, Pharmakonzerne, etc. pp zu pressen auf das dort das meiste hängen bleibt und die dort nicht verpulverten restlichen 30 Prozent, den Beitragszahler/innen als eine Art Geschenk anzupriesenzu offerieren. Niemand ist verantwortlich und daran wollen CDU/CSU und SPD Funktionäre auch nichts ändern, denn sie leben wie der SED-Parteiapperat von diesen anachronistischen und unverantwortlichen System. Freilich, viele Bürger/innen wollen auch betrogen werden und wählen daher immer wieder die Parteien, die den Leuten am meisten in die Tasche lügen. Früher oder später muss dieses korrupte System zusammenbrechen oder sich rechtzeig und grundlegend reformieren. Die Kosmetikreformen von CDU/CSU und SPD sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind, im Gegenteil, es handelt sich im Grundsatz um reine propagandistische Veranstaltung mit dem Ziel des eigenen Machterhaltes.

Nun wollten Sie aber weder meine politische Meinung hören noch die staatlich verordnete und durch Zwangsbeiträge finanzierte staatssozialistische Tagesschau gucken, um zu erfahren, wie sich die Bundesregierung Tag und Nacht um die Bürger/innen sorgt, so dass viele Minister und Ministerpräsidenten vor lauter Aktionismus und Nebelbomben werfen krebskrank werden (genannt sei hier stellvertretend Regine Hildebrandt (SPD), Guido Westerwelle (FDP), Erwin Sellering - Ex-Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern (SPD), Thüringens CDU-Chef Mike Mohring). Nebelbomben werfen und durch Aktionismus auf sich aufmerksam machen, das konnte auch Erich Honecker, der zuletzt auch an Krebs gestorben ist. Doch wie sagte schon der vor lauter Verzweiflung früh gestorbene Bert Brecht, jedes Volk kriegt die Regierung, die es verdient. Und da das "deutsche" Volk - was immer das auch ist, sich insgeheim noch immer nach einem Führer sehnt, der letzte der sich so nennen ließ, hat sich selber erschossen, haben wir dieses kranke staatliche "Gesundheitssystem", bis es denn endlich zusammenbricht und durch ein zeitgemäßes auf Solidarität, Selbstregulation und Eigenverantwortlichkeit beruhendes neues System abgelöst wird.

 

Nun aber Schluss mit meinen aufrührerischen Ideen, die mich eines Tages noch wie Rudolf Bahro ins Staatsgefängnis bringen werden, nun im zweiten Anlauf:

Wir sind gerne sind wir für Sie da (das unterscheidet uns von den Staatsberatern, die widerwillig und mit Tendenz zu Depression und Suizid jeden Tag "Patienten" behandeln müssen.

Ich habe meine Kollegin gebeten, sich für die Vereinbarung eines möglichen Termins mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Mögliche Kosten besprechen Sie bitte mit meiner Kollegin.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder, Jugendliche oder junge Volljährige von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei. Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt in der Regel 4 bis 6 Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.



Mit freundlichen Grüßen

 

Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 18. Januar 2018 08:54
An: ...
Betreff:

Sehr geehrter Herr Thiel,

seit geraumer Zeit habe ich immer wieder große Sorgen um meine Tochter ... (*.... .2001).

Letztes Jahr hat sie sich sehr tief geritzt, darauf hin waren wir auch kurzzeitig bei einer Kinder- und Jugendpsychologin.

Nachdem sie sich von ihrem damaligen Freund getrennt hatte, hörte das Ritzen zum Glück auf.

Nun hat sie seit ca 5 Monaten einen neuen Freund. Dieser ist polizeibekannt, durch Einbruch/Diebstahl, Waffen und ich vermute auch wegen Drogen.

Und ich bräuchte ganz dringend Hilfe, denn ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Was darf ich? Welche Rechte und Pflichten habe ich? Wie soll ich das weiterhin handhaben? Sie kommt abends einfach nicht nach Hause, schwänzt die Schule und kommt in keinster Weise ihren Pflichten nach....

Für eine Rückmeldung, einen Termin oder einen Tipp, wo ich ansonsten Hilfe bekomme, wäre ich Ihnen wirklich sehr dankbar.

Liebe Grüße

...

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 12. November 2017 05:58
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrte Herr Thiel,

Ich bin über das Internet auf Sie aufmerksam geworden und benötige Hilfe.

Wir sind eine 4-köpfige Familie, bestehend aus meinem Mann, meiner 13 jährigen Tochter, meinem 10 jährigen Sohn und mir. Vor kurzem ist mir aufgefallen, dass sich meine Tochter am Arm geritzt hat. Darauf angesprochen, meinte sie, dass sie nur ausprobiert hätte, ob die Rasierklinge noch scharf wäre. Daneben sah es so aus, als wären leichte Vernarbungen vorhanden, so als hätte sie das schonmal gemacht. Auch dafür hätte sie eine Erklärung parat.

Wenn man sie direkt auf das Thema Ritzen anspricht, regt sie sich auf und stellt unser Vertrauen zu ihr in Frage, sie würde sich nicht Ritzen. Zu einem Arzt oder Therapeuten möchte sie auch nicht gehen.

Unsere Ehe hat ihre Höhen und Tiefen. Mein Mann und ich streiten uns nicht wenig und ich habe die Befürchtung, dass unsere Kinder darunter gelitten haben. Es hat sich mittlerweile auch wieder gebessert und wir versuchen friedvoller miteinander umzugehen.

Können Sie mir einen Rat geben oder uns helfen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 16. Januar 2019 19:21
An: ...
Betreff: AW: Psychologische Beratung



Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.
 

Wer sich auf den Staat verlässt, ist oft verlassen. Trotz ständiger Erhöhungen der Beiträge in der Sozialversicherung und der Steuern schafft es der Staat nicht, eine verlässiche Grundversorgung sicherzustellen. Das ist auch kein Wunder, denn es handelt sich letztlich um eine sozialistische Planwirtschaft, an der ein kleines Klüngel von Leuten gut verdient und ansonsten viel Geld verbrannt wird, die Beitragszahlerinnen sind ja geduldige und leidensfähige Leute, grad wie die DDR-Bürger/innen, die kann man leicht mit sozialdemokratischen Taschenspielertricks über das Ohr hauen.

Das Ende des Staatssozialismus in der DDR hat gezeigt, dass die staatssozialistische Praxis, das Geld von den Leuten zwangsweise einzutreiben, dann durch ein kaum durchschaubaren bürokratischen Verwaltungsapperat mit diversen Lobbyorganisationen und Wichtigtuerorganisationen wie etwa die Industrie- und Handelskammer, Pharmakonzerne, etc. pp zu pressen auf das dort das meiste hängen bleibt und die dort nicht verpulverten restlichen 30 Prozent, den Beitragszahler/innen als eine Art Geschenk anzupriesenzu offerieren. Niemand ist verantwortlich und daran wollen CDU/CSU und SPD Funktionäre auch nichts ändern, denn sie leben wie der SED-Parteiapperat von diesen anachronistischen und unverantwortlichen System. Freilich, viele Bürger/innen wollen auch betrogen werden und wählen daher immer wieder die Parteien, die den Leuten am meisten in die Tasche lügen. Früher oder später muss dieses korrupte System zusammenbrechen oder sich rechtzeig und grundlegend reformieren. Die Kosmetikreformen von CDU/CSU und SPD sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind, im Gegenteil, es handelt sich im Grundsatz um reine propagandistische Veranstaltung mit dem Ziel des eigenen Machterhaltes.

Nun wollten Sie aber weder meine politische Meinung hören noch die staatlich verordnete und durch Zwangsbeiträge finanzierte staatssozialistische Tagesschau gucken, um zu erfahren, wie sich die Bundesregierung Tag und Nacht um die Bürger/innen sorgt, so dass viele Minister und Ministerpräsidenten vor lauter Aktionismus und Nebelbomben werfen krebskrank werden (genannt sei hier stellvertretend Regine Hildebrandt (SPD), Guido Westerwelle (FDP), Erwin Sellering - Ex-Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern (SPD), Thüringens CDU-Chef Mike Mohring). Nebelbomben werfen und durch Aktionismus auf sich aufmerksam machen, das konnte auch Erich Honecker, der zuletzt auch an Krebs gestorben ist. Doch wie sagte schon der vor lauter Verzweiflung früh gestorbene Bert Brecht, jedes Volk kriegt die Regierung, die es verdient. Und da das "deutsche" Volk - was immer das auch ist, sich insgeheim noch immer nach einem Führer sehnt, der letzte der sich so nennen ließ, hat sich selber erschossen, haben wir dieses kranke staatliche "Gesundheitssystem", bis es denn endlich zusammenbricht und durch ein zeitgemäßes auf Solidarität, Selbstregulation und Eigenverantwortlichkeit beruhendes neues System abgelöst wird.

Nun aber Schluss mit meinen unverantwortlich kühnen Ideen, die mich eines Tages noch wie Rudolf Bahro ins Staatsgefängnis bringen werden, nun im zweiten Anlauf:

Wir sind gerne sind wir für Sie da (das unterscheidet uns von den Staatsberatern, die widerwillig und mit Tendenz zu Depression und Suizid jeden Tag "Patienten" behandeln müssen.

Ich habe meine Kollegin gebeten, sich für die Vereinbarung eines möglichen Termins mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Mögliche Kosten besprechen Sie bitte mit meiner Kollegin.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder, Jugendliche oder junge Volljährige von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei. Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt in der Regel 4 bis 6 Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.



Mit freundlichen Grüßen

 

Peter Thiel

 

 

 

 

 

home