Persönliche Krise

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 21. November 2021 19:16
An: ...
Betreff: Anfrage zur Beratung im privaten Kontext

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich bin 31 Jahre alt, stecke momentan in einer persönlichen Krise und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich alleine nicht weiter komme. Daher denke ich, dass es mir gut tun würde, mit einer neutralen Person über meine momentane Lage zu sprechen. Ich habe das Gefühl als würde ich feststecken und es gibt kein Vorankommen. Ich wünsche mir aber einen Weg zu finden, der mich weiter bringt, sodass ich wieder weiß was ich will. Ich hoffe, dass ich das mit Ihrer Hilfe herausfinden kann.

Auf der Suche nach einem geeigneten Coach/Berater bin ich auf Ihre Seite gestoßen, die auf mich einen positiven Eindruck gemacht hat. Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mit meinem Anliegen bei Ihnen richtig bin?

Bevor ich um eine verbindliche Terminanfrage bitte, hätte ich vorab noch ein paar organisatorische Fragen:

1. Wie erfolgt die Auswahl des Gesprächspartners? Gibt es vorab einen Kennenlerntermin mit dem jeweiligen Coach/Berater?
2. Wie schnell ist es möglich bei Ihnen einen ersten Termin zu erhalten?
3. Finden die Gesprächstermine vor Ort oder virtuell statt?
4. Zu welchen Zeiten bieten Sie Gesprächstermine an?

Ich freue mich über eine Antwort von Ihnen.



Viele Grüße
...



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 14. Juli 2020 10:38
An: ...
Betreff: Anfrage

Sehr geehrter Herr Thiel,

Mein Mann und ich haben drei Söhne 6 Jahre, 3 Jahre und 8 Monate alt. Seit er 3 Jahre alt ist haben wir Schwierigkeiten mit unserem ältesten Sohn.
Mittlerweile eskaliert es in der Hinsicht, dass die persönlichen Grenzen nicht mehr gewahrt werden, sprich er tritt und schlägt Menschen und zerstört Dinge, sobald etwas passiert was ihm nicht gefällt. Dass er nicht der Grund für das Problem ist, ist mir bewusst, aber ich weiß nicht mehr wo wir ansetzen können um eine Änderung der Situation und des Verhaltens zu bewirken. Ich sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Wir brauchen in irgendeiner Form Unterstützung, eine Ergotherapie um den eigenen Körper besser zu spüren und eigene Grenzen zu erfahren lehnt unser Kinderarzt ab, da er "ganz normal entwickelt ist, wie ein 5 jähriger halt sein soll". Welche Möglichkeiten der Kostenübernahme für eine Therapie bei Ihnen gibt es, die wir in Anspruch nehmen können? Gäbe es überhaupt Kapazitäten bei Ihnen? Würde eine Familientherapie oder eine Einzeltherapie mit ggf mehreren Familienmitgliedern Sinn machen?

Viele Grüße

...

  
 

 

home