Opferrolle

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 24. Oktober 2022 14:17
An: ...
Betreff: Hilfe für
Jan - Name geändert

Guten Morgen,

ich bräuchte dringend Hilfe für mein Sohn Jan, 10 Jahren.

Er hat heftige Wut Anfälle sobald etwas nicht stimmt wie er geplant hat, sobald eine Frustration kommt (Fernsehen verbot, Handy Verbot, du musst Gemüse essen, du musst duschen...) flippt er sofort aus und kontrolliert seine Reaktionen nicht.

Das passiert NUR zu Hause, es ist selbstverständlich dass er ein Problem mit seine Familie hat.

Wir waren schon letztes Jahr für das gleiche Problem zu der Psychologe, nach 4 Termin sie hat fest gestellt dass Jan Entwicklung total im Ordnung ist, dass er Intelligent, mega in der Schule, schlau und reif ist, er hat nix Psychologisch oder eine Störung zu behandeln, also, wir haben ein Problem in der Familie, müssten wir zu eine Familien berater sich anmelden.

Ein Jahr ist vorbei, wir haben probiert die Strafen zu ersetzen mit den Belohnungen System, nix ist geändert, sobald er die Belohnung nicht kriegt am ende der woche( weil er zu Hause sich nicht gut benommen hat) wir haben das gleiche Resultat wie nach eine Strafe...er akzeptiert einfach die Haus Regeln nicht, dass jeder seinen Anteil beisteuern muss...

Was mir seit ein paar Monaten wirklich Sorge macht, ist dass er sagt dass sich umbringen will, dass das leben für uns viel schöner wäre ohne ihn (Opferrolle spielen sehr beliebt) dass er lebt keine schöne Leben wegen uns, dass wir ihm nicht lieben, dass er weg von zu Hause umziehen möchte weil unsere Regeln gefallen ihm nicht usw.
Ich habe tatsächlich Angst jetzt dass er um unsere Aufmerksamkeit zu bekommen, und um uns Sorge richtig zu machen, etwas richtig blödes machen könnte.
Bitte meldet ihr mit mir, was ich jetzt machen oder gehen könnte.

Vielen Dank

...

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 5. Mai 2019 11:36
An: ...
Betreff:

Hallo

Ich schreibe Ihnen als besorgte Großmutter:Ich weiss im Moment leider keine Möglichkeit mehr meiner Tochter u.Enkelkinder zu helfen!!

Sie weiss nicht das ich mich an sie wende:

kurz zu meinen od Ihren Problem"Ihr Ehemann macht ihr das Leben sehr sehr schwer:Sitzt den ganzen Tag mit Handy auf der Couch ...trinkt meiner Meinung nach zu viel...Mit Kindern od.ihr wird absolut nichts unternommen...schimpft bei allem was Sie macht...sie darf sich nichts kaufen...das sind jetzt nur "Kleinigkeiten die ich aufzählen...ich seh sie nur noch weinen...Sie möchte sich trennen aber sie hat Angst das sie alleine sowohl finanziell als auch emotional nicht klarkommt!!!Er sagt sie soll doch gehen wenn ihr was net passt....

Meine Frage an Sie:Wie kann man ihr helfen??Mir zerbricht das Herz wenn ich sie leiden sehe!!

...

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 5. Mai 2019 13:09
An: ...
Betreff: AW: besorgte Großmutter

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Helfen kann man sehr gut, nur ist die Frage, ob sich Ihre Tochter helfen lassen will oder ob sie lieber in der Opferrolle verbleiben möchte, weil ihr das von Vorteil zu sein scheint.

Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 

 

home