Mutter-Tochter-Konflikt

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 








-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 18. September 2018 15:19
An: ...
Betreff: ...

Guten Tag,

ich würde gerne Gespräche der Familienberatung in Anspruch nehmen.

Zu unserer Situation: Ich (w, 27) bin als Einzelkind bei meiner Alleinerziehenden Mutter (59) aufgewachsen. Wir hatten seit meiner Jugend andauernd Konflikte, die sich seit meinem Auszug und der Verlobung mit meinem Freund vor 2 Jahren zugespitzt haben.

Die Situation ist mehr als belastend, da wir keine Geschwister/Vater in der Familie haben die schlichten können.

Deswegen würde ich mit meiner Mutter gerne zu Ihnen kommen.

Wie könnte ich meine Mutter am besten davon überzeugen mitzukommen?

Und wann hätten Sie Termine in ... frei??

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 8. Juni 2018 08:59
An: ...
Betreff:

Hallo Herr Thiel

Es fällt mir nicht leicht aber ich bräuchte ihr Hilfe. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Tochter ist 13 und mein Sohn 15 Jahre alt. Mein Mann ist auf Grund seines Berufes nur alle zwei Wochen ab nachmittags zu Hause. Genau diese Situation nutzt meine Tochter im Moment voll aus. Sie lässt sich von mir gar nichts mehr sagen, fängt an gegen die Möbel zu treten und zu beleidigen wenn ich ihr was sage. Egal ob zuhause oder in der Öffentlichkeit. Wenn ich mit meinem Mann darüber spreche höre ich immer nur das ich ihn mit diesem scheiß in Ruhe lassen soll. Dadurch gibt es natürlich auch Streit. Er hällt natürlich zu meiner Tochter. Es ist jeden Tag schon nach dem aufstehen ein Kampf wegen jeder Kleinigkeit. Ich habe schon gar keine Lust mehr nach Hause zu fahren. Ich habe einfach keine Kraft mehr für so etwas. Sie sagt ja auch immer och bin eine scheiß Mutter. Ich soll mich " verpissen ". Wenn ich ihr hausarrest gebe so wie jetzt gerade kommt auch nur von ihr das sie dann zur Polizei geht. Mein Mann lässt sie trotz hausarrest raus. Ich bin nicht streng und sie haben auch viele Freiheiten aber irgendwann ist eine Grenze überschritten. Ich bekomme von Freunden mehr Unterstützung als von meinem Mann. Ich denke schon über Trennung nach weil ich einfach nicht mehr kann. Bitte helfen Sie uns.

...

 

 

 

 

 

home