Misstrauen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF) 

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 


 -----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 3. April 2020 14:09
An: ...
Betreff:

Hallo, ich würde Sie bitten mich dringend kurz unter der Tel.nr.: ...zurückzurufen.

 

 

 


Gesendet: Freitag, 03. April 2020 um 16:19 Uhr
Von: ...
An: "...
Betreff: AW: dringend zurückrufen



Sehr geehrter Herr ...,

worum geht es?
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
 
Peter Thiel




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 3. April 2020 18:07
An: ...
Betreff: Aw: AW: dringend zurückrufen

Hallo nochmal und Entschuldigung für die knappe Mail.

Es geht darum, dass ich gerade in einer Situation bin aus der ich keinen Ausweg sehe, falls es den überhaupt gibt. Ich versuche es kurz zu erklären.

Ich habe eine Familie mit 2 Töchtern( 4 Jahre und die kleine 10 Monate). Die große schläft noch bei uns im Zimmer, genauer gesagt in ihrem Bett neben unserem Doppelbett auf meiner Seite. Sie kam die letzten Wochen morgens immer und sagte dass sie voll bei uns bzw mir, da neben meiner Frau die kleine liegt, schlafen wolle. Auch an diesem Tag.

Jetzt lag nach meinem Stand ein Taschentuch im Bett welches meine Frau und Tochter beim morgendlichen Bettmachen aufgefallen ist. Da geht es für mich schon los, da dass Taschentuch am Abend schon im Bett lag als ich als letztes zu Bett ging.

Dazu muss ich sagen dass meine Frau und ich uns zwei Tage zuvor heftig gestritten haben.

Es waren dann noch Kleinigkeiten was ich gerne ausführlich mit Ihnen besprechen würde. Nach dem Taschentuchfund und der Frage woher das kommt, soll meine Tochter dann gesagt haben dass der Papa sich vielleicht sein Schnidl abgepuzt habe.

Nach leichtem nachfagen meiner Frau steht jetzt im Raum dass ich so wie es meine Tochter sagt die Hand unter der Decke, auch in der Unterhose hatte und sie berührt habe. Sie sagt zwar auch meiner Frau nach nachfragen dass sie glaubt ich habe geschlafen.

Auf jeden Fall bräuchte ich bzw wir Hilfe, da hier alles im schlimmsten Fall auseinanderzubrechen droht. Und ich verstehe auch ganz klar meine Frau die nur daran denkt ihre Kinder schützen zu müssen.

Ich wäre Ihnen dankbar wenn wir uns unterhalten können da es die Vermutung bzw Angst meiner Frau gibt dass das im Bewusstsein von mir stattgefunden hat.

Ich würde mich um eine baldmöglichst Antwort freuen.

Danke ..


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 27. Dezember 2019 10:12
An: ...
Betreff: Familien/Paartherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

wir brauchen Hilfe in Sachen Patchwork, Eifersucht, Misstrauen und Erziehung.

- Er: 35 Jahre, 2 Kinder (m, 7Jahre, w, 5Jahre) von zwei verschiedenen Frauen, Kinder sind alle zwei Wochenenden da
- Sie: 34 Jahre, 1 Kind (w, 9 Jahre), im Haushalt lebend
- 09/2018 kennengelernt
- 10/2018 Beziehung eingegangen
- 12/2018 zusammengezogen
- 12/2019 auseinandergezogen

Wir sind recht unterschiedlich in vielen Themen. Finden aktuell schwer Lösungen und brauchen dringend eine Beratung in oben genannten Sachen, da wir uns lieben und die Hoffnung einer Beziehung noch nicht aufgegeben haben.

Bitte teilen Sie uns mit, wie der weitere Ablauf ist und ab wann Sie Termine anbieten können.

Da wir beide voll berufstätig sind, ist eine Terminfindung vorrangig abends möglich.
Gerne auch am Wochenende, sofern möglich.

Vielen Dank im Voraus.

Wir wünschen Ihnen erholsame Tage und einen guten Rutsch.

Mit freundlichen Grüßen

...



 

home