Lügen

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 13. Februar 2021 18:46
An: ...
Betreff: Hilfe mit unserem 17 jährigen Sohn

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich heute an Sie, da wir seit 2 Jahren immer wiederkehrend die gleichen Probleme mit unserem 17 jährigen Sohn ... haben.

Zum Hintergrund: er ist mit der 5. Klasse in die ... des ... Gymnasium in ... gegangen und ist dort jetzt in der 11. Klasse. Seit ca 3 Jahren gehen die schulischen Noten immer weiter in den Keller. In der Grundschule war er sehr gut, jedoch hat sich das im Laufe der Jahre auf dem Gymnasium immer mehr geändert Er interessiert sich nicht für die Schule, sieht darin keinen Sinn und Hilfsangebote nimmt er nicht an. Er hat noch nie viel für die Schule gemacht und weder mit Druck noch mit Appell an die Eigenverantwortung kommen wir weiter.

Es gab diverse Gespräche mit der Schule und ihm gemeinsam, die immer damit endeten, dass unser Sohn zu dem Ergebnis kommt, dass er weiter Schule machen will, und mehr machen will, was aber dann nicht umgesetzt wird.

Der Versuch mit ihm über Alternativen zu sprechen, endet meist in Versprechen seinerseits sich zu kümmern, was aber nur dann passiert, wenn man ihm alles vorgibt.
In Gesprächen stellen wir auch fest, dass er keinerlei Ideen hat, was er mal machen könnte, um herauszufinden, was er vielleicht in Zukunft gern einmal machen möchte. Jeder Vorschlag unsererseits wird angenommen, aber es folgen keine Taten.

Er hat auch Erfahrungen mit Alkohol und leichten Drogen. seiner eigenen Aussage nach aber alles im Griff. Die Freunde, mit denen er sich umgibt, sind alle in dieser Liga zu finden. Zudem stellen wir fest, dass er uns vermehrt anlügt.

Um es kurz zu machen, mein Mann und ich sind ratlos, wie wir mit unserem Sohn weiter umgehen sollen, da jeder Versuch, darüber zu reden, entweder im Streit endet oder aber in unendlichen Monologen, zu denen unser Sohn nichts sagt und sich dementsprechend immer mehr Druck aufbaut, was sich auf das gesamte Familienleben auswirkt.

Unsere Überlegungen gehen von Auszug, betreutem Wohnen, Schulwechsel, Ausbildung hin zu "machen lassen"
Alles was wir ihm vorschlagen, lässt er sich von uns in den Mund legen, macht dann aber nicht mit, geschweige denn, dass irgendeine Eigeninitiative von ihm kommt.

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn es möglich wäre, einmal mit einem Ihrer Mitarbeiter zu sprechen und ggf. Hilfe zu bekommen, wie wir in Zukunft mit der Situation umgehen können, ohne weder uns noch ihn permanent unter Druck zu setzen.

Über eine Rückmeldung Ihrerseits bin ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 23. September 2020 21:20
An: ...
Betreff: Termin zur Beratung

Guten Abend,

Können Sie mir helfen? Ich habe zur Zeit große Probleme mit meinem 12 jährigen Sohn. Er lügt tagtäglich, klaut Geld und Kreditkarte aus meinem Geldbeutel und rastet völlig aus. Er schwenzt die Schule und ich fühle mich machtlos.

Ich freue mich auf eine Antwort.

Viele Grüße

...

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 15. August 2020 08:53
An: ...
Betreff: Beratungstermin

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich schreibe Sie an, weil ich das Gefühl habe dass mein Sohn ... und ich gerade eine dritte kompetente Person brauchen die uns neue Ideen und Reflexion gibt für einen guten Umgang miteinander.

... ist 7Jahre alt, ein unheimlich fröhliches Kind, sehr diskussionsfreudig und aktiv. Schon länger fällt es ihm aber sehr schwer sich an Regeln zu halten und seit neuestem lügt er standhaft und vehement bei wichtigen Sachen. Das mögen alles Phasen sein, mein Anliegen ist aber, dass ich das Gefühl habe ich erreiche ... nicht mehr emotional. Ihm scheint alles egal zu sein, er wirkt sehr berechnend (ich nenne das Schauspiel) und scheint eine dicke Mauer gegenüber unangenehmer Situationen, Ärger bekommen etc aufgebaut zu haben. Er schüttelt alles ab, blockiert, sagt ja mach ich nie wieder und zwei Stunden später gibt es die nächste Situation. Ich rede nicht nur von Kleinigkeiten, es geht auch um Situationen in denen er den Unterricht ohne Erlaubnis verlässt, uns aus einer Spardose zweimal 100€ geklaut hat und dann mit den Scheinen auf dem Spielplatz angegeben hat etc.

Kurzum: ich brauche Unterstützung um ... wieder auffangen zu können, weil mir leider die Ideen ausgehen.

Wenn Sie das Gefühl haben Sie könnten uns helfen, dann wäre ich Ihnen sehr dankbar über eine Rückmeldung inkl Terminvorschlag.

Herzliche Grüße,

...


 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 14. März 2020 19:24
An: ...
Betreff: Ehepaar ...

Guten Tag,

Ich habe die Befürchtung, dass unsere noch sehr junge Ehe vor dem Aus steht.

Ich habe vor der Eheschließung eine fatale Lüge platziert und diese aufrecht erhalten um meine Angebetete (...) nicht zu verlieren. Ich sagte ihr beim persönlichen Kennenlernen, dass ich geschieden wäre, was ich aber zu diesem Zeitpunkt nicht war. Dennoch hatte ich nicht genug Mut diese Lüge autzudecken, da ich befürchtete ... dadurch zu verlieren.

Es gibt noch vieles was ich hier schildern könnte, doch würde das glaube ich viel zu viel Text. Unsere Diskussionen verlaufen selten ruhig, meist bin ich dann so enorm gereizt dass ich wütend werde, rumschreie und Sachen sage (aus der Wut heraus) die ich garnich sagen will bzw nicht so meine. Meine Frau hat enorme Zweifel aufgebaut, wodurch ich mich ständig wiederholen muss. Mir scheint es so, dass ich die Thematiken zu objektiv angehe, und auch öfter nicht über das nachdenke wie es bei ... ankommt, weil sie egal was ich dann "falsch" sage, immer negativ auf sich bezieht. Auch wenn sie in der Antwort nicht auftaucht, zieht sie sich Schlüsse heraus die mich, in ihren Gedanken, als Unmenschen darstellen (z. B. Das ich sie schlagen würde, oder fremdgehen würde wenn sich die Gelegenheit bieten würde) Fakt ist aber, ich hab absolute Abneigung Frauen zu schlagen (tief verwurzelt) Und Sie ist die Frau die mich dazu gebracht hat wieder an die Liebe zu Glauben, und für mich ist sie meine Absolute Traumfrau.

Freunde von uns haben versucht mich zu analysieren, und sind zu der Diagnose "Narzist" gekommen, zwar nicht komplett so schlimm wie ein 100%iger Narzist wäre, aber sie sind davon überzeugt. Ich habe zwar Züge eines Narzissen, aber wer hat die nicht...?!

Ich möchte sie hiermit bitten, mir und meiner Frau zu helfen wieder normal miteinander umgehen zu können, frei von diesen ganzen Vorurteilen und Sticheleien. Im Idealfall können Sie uns auch dabei helfen mit dem Geschehen besser umgehen zu können.

Mit freundlichem Gruß

...

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 17. März 2020 18:31
An: '...
Betreff: AW: Ehepaar ...

Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Leider haben wir zur Zeit keine freien Termine.

Eventuell könnte ich eine Kollegin / Kollegen aus de örtlichen Umfeld hinzuziehen.

Wohnen Sie direkt in ... ?


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 20. März 2020 18:39
An: ...
Betreff: Aw: AW: Ehepaar ...

Ja ich komme direkt aus .... Ich bin um jeden Versuch bemüht unsere Ehe zu retten. Zu Zeiten von Corona, sitzen wir dauerhaft aufeinander, was unserer Situation nicht unbedingt förderlich ist. Es kommt zu immer mehr Streitigkeiten und Konflikten, ich empfinde das als Abwärtsstrudel aus dem wir nicht mehr herausfinden.

Vielen Dank für Ihre Mühen

...

 

  

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 26. September 2019 14:57
An: ...
Betreff: Therpieplatz gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einem Gespräch mit unserer Kinderärztin sind wir zu dem Schluss gekommen, das unser Sohn Hilfe von einem Psychologen benötigt.

Daher wende ich mich an sie. Bitte teilen Sie mir mit, ob sie einen freien Therapieplatz für meinen Sohn hätten.

Sie können sich gerne per Mail oder auch telefonisch melden unter: ...

Vielen Dank im Voraus

...

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 27. September 2019 10:15
An: ...
Betreff: AW: Therpieplatz gesucht


Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

In der Regel ist es so, dass nicht nur ein Kind Hilfe braucht, sondern auch die Eltern. Daher arbeiten wir als Familientherapeuten in der Regel sowohl mit den Kindern, als auch mit den Eltern.


Die Stunde kostet bei uns 80,00 €.

Es können auch längere Sitzungszeiten vereinbart werden, die anteilig mehr kosten würden.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder, Jugendliche oder junge Volljährige von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei.

Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt in der Regel 2 bis 4 Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 27. September 2019 11:53
An: ...
Betreff: Aw: AW: Therpieplatz gesucht

Hallo Hr. Thiel,

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Selbstverständlich würden mein Mann und ich an den Therapiestunden teilnehmen wenn nötig.

Betreffend der Kosten wollte ich noch fragen ob ich den Antrag trotzdem stellen muss auch wenn vom Arzt eine Überweisung vorliegt?

Bitte teilen Sie mir kurz mit, wie wir hier weiter vorgehen. Gerne bin ich zu einem Vorabgespräch bereit, vorausgesetzt es lässt ihre Zeit zu.

Viele Grüße

...

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 29. September 2019 08:28
An: ...
Betreff: AW: AW: Therpieplatz gesucht

Sehr geehrte Frau ...,

bitte senden Sie mir die Überweisung als PDF oder JPG Datei, dann kann ich gucken, für welche Leistungen diese berechtigt.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 1. Oktober 2019 20:13
An: ...
Betreff: Aw: AW: AW: AW: Therpieplatz gesucht

Guten Abend Herr Thiel,

anbei wie besprochen die Überweisung für meinen Sohn.

Grüße

...




 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 11. September 2019 19:34
An: ...
Betreff: Angst um meine Tochter

Sehr geehrter Herr Thiel,
bei meiner Tochter (23) wurde eine Depression festgestellt. Sie ist hoffentlich noch in psychologischer Behandlung, Da sie sich in einer Lügenspirale befindet, kann ich ihr nichts glauben. Jetzt habe ich erfahren, dass sie zu kriminellen Handlung greift um ihr Lügengeflecht aufrecht zu erhalten. Da sich das alles schon über ein Jahr hinzieht und ich immer wieder Versuche ihr zur Seit zu stehen,fehlt mir langsam die Kraft. Aber darf man einen psychischkranken Menschen alleine lassen?

Ich möchte ihr die Kisten packen und vor ihre neuen Wohnung stellen und mir meine Schlüssel geben lassen?Natürlich bin ich immer für Sie da, aber im Augenblich komme ich mir sehr ausgenutzt vor.

Erschwerend kommt hinzu,dass sie am Wochenende ihren Freund geheiratet hat, fast alle Lügen dienen ihm zugefallen oder es ihm recht zumachen,aus Angst ihn zuverliern. Sie setzt gerade ihre Ausbildung aufs Spiel. Können Sie uns/mir helfen?

Mit freundlichen Grüßen

... 

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Samstag, 22. Juni 2019 20:18

An: ...

Betreff: Dringend Hilfe benötigt 

Hallo, 

ich bzw. wir wissen uns keinen Rat mehr. Mein jüngster Sohn ( 19 Jahre) beklaut uns.

Er hatte schon mal so eine phase aber wir dachten damit wären wir durch.

Seit seine Freundin Schluss gemacht hat geht es "abwärts" mit ihm, er schwänzt massiv die Schule, belügt uns und beklaut uns, ist oft gereizt und wenig zuverlässig.

Er selbst ist bei einer Psychologin und bekommt erstmal 5 Gespräche, danach evtl einen Therapieplatz.

Das problem ist. dass das Ganze uns als Familie "sprengt".

Mein Mann will ihn nicht mehr sehen, wir schließen unsere Sachen weg, ich verliere auch das Vertrauen darauf dass alles gut wird und auch dass Vertrauen in meinen Sohn und wir alle leiden unter der Situtaion.

Meine Hoffnung ist, dass man uns mit einer Familientherapie evtl helfen kann.

...

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 22. Mai 2019 14:56
An: ...
Betreff: Paartherapie bzw. Eheberatung

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich Wende mich heute an Sie, da ich für unsere Ehe Hilfe benötige. Mein Mann 38 jahre und ich 36 Jahre, sind seit 7 Jahren zusammen, seit 3 Jahren verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder und 2 hab ich mitgebracht. Unsere Ehe läuft seit Monaten schlecht, wir streiten viel, es gibt keine Wertschätzung mehr, Zoff mit meinen grossen Kinder usw. Ich Kämpfe seit Jahren um Ehrlichkeit und Vertrauen aber ich werde permanent angelogen und mein Vertrauen missbraucht. Wir haben unterschiedliche Ansichen eine Ehe zu führen. Ich würde gerne Hilfe in Anspruch nehmen, um vielleicht doch noch Hoffnung zu sehen, diese Ehe aufrecht zu erhalten.

Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 8. April 2019 18:47
An: ...
Betreff: Suche nach Unterstützung bei Problemen mit 12 jähriger Tochter

Sehr geehrter Herr Thiel,

Unsere 12 jährige Tochter geht schon seit geraumer Zeit sehr "kreativ" mit der Wahrheit um. Bislang dachten wir, dass sich das auf den familiären Bereich beschränkt. Leider mussten wir nun feststellen, dass es jetzt auch ähnliche Probleme in der Schule gibt - mit gravierenden Folgen. Ich frage mich, ob es sinnvoll wäre, wenn wir uns hier um professionelle Hilfe in Form einer Familien- und/oder Kindertherapie bemühen sollten. Ich wäre Ihnen für eine Rückmeldung, ob Sie hier Möglichkeiten sehen und anbieten können, sehr dankbar. Neben meiner E-Mail bin ich auch telefonisch unter ... erreichbar.

Haben Sie vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen,

...

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 25. Februar 2019 13:54
An: ...
Betreff: Dringend Hilfe

Hallo.
Ich habe mich schon an verschiedene stellen gewandt aber man wird immer abgewiesen oder hat eine Wartezeit die abnormal lang ist,, dafür dass man ein akutes Problem hat.

Mein Sohn ist 12 und klaut alles was nicht angebunden ist und lügt ohne Ende. Ich habe ihn so nicht erzogen und erkenne ihn nicht wieder. Es ist nicht mehr auszuhalten und ich weiß nicht weiter.

Ich brauche dringend Hilfe.

Viele Grüße

...

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 9. November 2018 08:37
An: ...
Betreff: Familien Hilfe

Guten Morgen...

wir haben ein sehr grosses Problem mit unserem bald 16 Jahre alten Sohn ... ...vor ca 2 Jahren waren wir schon einmal da.

Leider werden die Probleme grösser...Hier geht es um eventuellem Drogenmissbrauch...Schule schwänzen und Lügen im grossen Stil...der Schule gegenüber...uns gegenüber...

wir wissen nicht mehr weiter... besteht die Möglichkeit eines Termines??

mit frdl Gruss

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 28. Juni 2018 14:23
An: ...
Betreff: Eheberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich benötige Ihre Hilfe. Meine Frau und ich haben uns getrennt. Ich möchte Alles unternehmen, um unsere Ehe zu retten. Es geht darum, mit professioneller Hilfe zu versuchen, ob es noch möglich ist.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne unter ... .

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 5. Juli 2018 10:45
An: ...
Betreff: AW: Termin


Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Wie stellen Sie sich denn vor, wie wir dabei behilflich sein können ihre Ehe zu retten.

Hat Ihre Frau auch Interesse daran, die Ehe zu retten?


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 6. Juli 2018 07:53
An: ...
Betreff: Re: Termin

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich habe die Trennung von meiner Frau zu verantworten, da ich sie über einen Zeitraum von 2 Jahren angelogen habe. Ich habe ihr über bestimmte Dinge nicht die Wahrheit gesagt. Sie hat dadurch das Vertrauen in mich verloren. Wir wären zu einer Eheberatung bereit. Ich hatte daneben bereits einen Psychologen aufgesucht, um individuell eine Therapie zu machen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 16. Juli 2018 11:09
An: ...
Betreff: AW: Termin

Sehr geehrter Herr ...,

ich finde es etwas problematisch, wenn man neben einer eigenen Therapie auch noch eine Paarberatung macht.

Was für eine Therapie machen Sie denn, welche Ziele verfolgen Sie mit dieser Therapie, wie lange soll die gehen?



Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...

Gesendet: Montag, 16. Juli 2018 13:56

An: ...
Betreff: Re: Termin

Ich habe einen Termin für meine eigene Therapie am 27.07.2018. Ich hoffe, dass mein Problem mit der Prokrastination und meinem zwanghaften Lügen bearbeitet wird. Über die Dauer dieser Therapie kann ich Ihnen leider keine Antwort geben.

...

 

 

 
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 16. Juli 2018 14:23
An: ...
Betreff: AW: Termin

Sehr geehrter Herr ...,

Sie werden sicher gute Gründe haben, unangenehme Dinge aufzuschieben oder auch zu lügen. Alles hat seinen Sinn, von daher würde ich meinen, nach dem Sinn zu schauen, könnte lohnenswert sein.

Wie soll denn Ihre Frau durch eine Paarberatung wieder Vertrauen fassen, das erschließt sich mir nicht ganz.

Vermutlich wäre es sinnvoller, wenn Ihre Frau auch eine Therapie macht, um einiges bei sich zu bearbeiten. Wenn sie dann beide ihre jeweils eigenen Themen geklärt haben, könnte eine Paarberatung vielleicht Sinn machen.


Was wäre denn das Ziel einer Paarberatung für Ihre Frau?



Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 16. Juli 2018 14:28
An: ...
Betreff: Re: Termin

Das Ziel wäre, dass wir uns wieder annähern und einen Neustart schaffen. Ich habe noch starke Gefühle für meine Frau. Sie fragt sich natürlich, warum ich das getan habe. Ihr Leben war glücklich.

...

 

 
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 16. Juli 2018 15:46
An: ...
Betreff: AW: Termin

Sehr geehrter Herr ...

ich hatte nicht gefragt, was Ihr Ziel ist, sondern was das Ziel Ihrer Frau wäre, für das sie sich an einer Paarberatung beteiligen würde.

Wenn Ihre Frau sich fragt, warum Sie "das getan haben", können Sie Ihr doch einfach antworten, da brauchen Sie doch keine Paarberatung dafür.

Warum haben Sie denn "das getan"?



Mit freundlichen Grüßen



Peter Thiel

 

 

 



 

------Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 3. April 2018 15:45
An: ...
Betreff: kurzfristige Termine

Hallo Herr Thiel,

im Internet sind wir auf Sie aufmerksam geworden, da wir kurzfristig einen Therapheuten suchen.

Ich würde Ihnen in einigen kurzen Stichpunkten unser Problem in der Familie schildern:


- Person: ..., geb. ..., Eltern geschieden

- Es gibt dutzende Probleme, angefangen von Frauenfeindlichkeit, Respektlosigkeit, Cholerik

- 3 Ausbildungen angefangen, 1 nun zuende als ... hat allerdings 5 Ausbildungsbetriebe dafür benötigt


Unser größtes Problem besteht jedoch darin, das er hohe Geldbeträge (mittlerer 5stelliger Bereich) an Schulden innerhalb der Familie aufgebaut hat. Und alle dabei gegeneinander ausspielt, seiner Partnerin hat er von den Schulden nichts erzählt bzw. nur geringfügig.

Sie hat mittlerweile ebenfalls hohe Geldsummen an Schulden für ihn aufgenommen. Er hat um sich herum ein Lügenkonstrukt aufgebaut, welches alle gegeneinander ausspielt und anscheinend merkt er es selbst garnicht mehr und glaubt seine eigenen Lügen.



Wir haben uns mittlerweile alle schon untereinander unterhalten und haben beschlossen das wir in damit konfrontieren müssen,

das wir uns alle untereinander unterhalten haben. Und in diesem Gespräch möchten wir Ihm ebenfalls nahelegen sich in

Psychologische/Pychatrische Behandlung zu begeben.



Für dieses Gespräch suchen wir eine Art Mediator, welcher aber im Gespräch vielleicht gleichzeitig

ein paar weitere Informationen über meinen Bruder sammelt und eventuell sogar Tipps für eine weitere Behandlung aufzeigen kann.



Mit freundlichen Grüßen

 

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 10. Januar 2018 18:06
An: ...
Betreff: Therapiebedarf

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich schreibe Ihnen weil wir dringend Hilfe im Umgang mit unserem Sohn ... (18) brauchen. Sein Problem ist das Lügen. Wir können ihm nichts mehr glauben. Das geht schon seid Jahren so. Immer wieder denken wir es geht jetzt bzw. er hat es jetzt endlich hinter sich gebracht und dann geht das ganze wieder von vorne los. Er sagt sogar das es ihm nichts ausmacht wenn er uns anlügt. Mein Mann und ich sind jetzt soweit mit dem Nerven runter das wir sagen jetzt geht es nicht mehr ohne Hilfe. Ich weiß zwar nicht ob ... dem auch zustimmt, aber wir werden es probieren. Er hat noch eine jüngere Schwester die auch darunter leidet.
Es wäre nett, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen könnten.
Meine Telefonnummer ist ... .
Sollten Sie mich nicht persönlich erreichen hinterlassen Sie gerne eine Nachricht auf meiner Mailbox, wann ich Sie am Besten erreichen kann. Ich melde mich dann zurück.

Vielen Dank für eine schnelle Rückmeldung

...

 

 

 

 

home