Kontrollzwang

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 








-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 11. November 2018 22:47
An: i...
Betreff: Paartherapie Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Freund und ich sind jetz seid fast 5 Jahren zusammen, zwischenzeitlich hatten wir 1 Jahr Schluss, da hatte ich einen anderen Partner. Er kommt damit überhaupt nicht klar und sagt er muss immer wieder daran denken das ich mit einem anderen geschlafen habe. Hinzu kommt das ich 2015 eine Fehlgeburt hat und er der Meinung ist das Kind wäre von nem anderen gewesen. Außerdem habe ich Größe Schwierigkeiten ihm zu vertrauen, sobald er mir mal 10 Minuten nicht antwortet drehe ich durch und rufe ihn tausend mal an, dabei kommt es dann oft zu Streitigkeiten. Wir streiten sehr häufig und es fällt uns ziemlich schwer diese Streitigkeiten zu klären. Außerdem kommunizieren wir nur sehr wenig und verstehen oft falsch was der andere sagt.
Er ist 22 und ich 23 Jahre alt. Es ist sehr schwer bei uns das wir uns die Liebe und Zuneigung zeigen wir verbringen viel mehr Zeit damit zu streiten, schaffen es aber nicht aus jedem Streit gestärkt raus zu gehen weil kein Streit wirklich geklärt wird. Oft sind es Missverständnisse die uns im Weg stehen.
Daher schreibe ich Ihnen um nachzufragen wie eine Paartherapie ablaufen würde, was sie kosten würde, wie lange sie gehen würde und ob man uns überhaupt helfen kann ? Gibt es da erst mal ein Vorgespräch ?

Danke

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 26. Februar 2018 10:27
An: ...
Betreff: Anfrage Paarberatung / Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

wir wenden uns an Sie, weil wir in unserer Ehe schwere Zeiten durchleben und die sich immer wiederholende Spirale nicht alleine durchbrechen können.

Wir haben zwei Kinder im Alter von vier und fünf Jahren. Unsere Ehe ist noch recht frisch (20.02.2017) und sollte für uns der Neubeginn nach einer schweren Zeit sein. Da meine Frau durch meinen Beruf als Berufssoldat viele Abwesenheitstage in kauf nehmen musste entwickelte sich während eines Einsatzes eine Affäre mit einem anderen Mann. Wir haben uns nach einem langen Weg für unserer Familie entschieden. Gemeinsam. Doch haben wir uns keine professionelle Hilfe gesucht, wir wollten stark sein.
Doch nun kristallisiert sich heraus, dass wir diese wohl brauchen.

Wie aus heiterem Himmel traf es mich, als meine Frau mir sagte so ginge es nicht weiter und sie wolle ein Abstand, eine Auszeit oder vllt. eine Trennung. Grade ich habe eine starke Kontrolle entwickelt, dies möchte ich gerne wieder in den Griff bekommen, denn so bin ich früher nicht gewesen. Die Kontrolle äußert sich bei mir in bohrenden Fragen. Nicht aber in Nachstellen oder ähnlichem. Manchmal trete ich Unterhaltungen los, die ich gar nicht lostreten möchte, weil beispielsweise (mal wieder) ein Kamerad verlassen wurde. Ich merke einfach, dass ich diese Dinge nicht alleine bewältigen kann. Bei meiner Frau ist es eher so, dass sie sich verschließt und vieles mit sich alleine ausmachen will, obwohl ich frage ob alles in Ordnung sei. Bevor es aber zu einer Trennung kommt möchten wir versuchen mit einem professionellem Wegbegleiter unser „Sorgenlos“ zu finden

Am besten erreichen Sie mich telefonisch oder aber über mein Mobiltelefon


Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

home