Kollusion

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF) 

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 22. Dezember 2019 16:01
An: ...
Betreff: Beratunggespräch

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich bin auf Ihrer Seite gestossen und zwar bin ich auf der Suche nach Hilfe/ Therapie.

Ich heisse ..., komme aus ... bin 34j. alt, bin seit 2jahre mit meiner Partnerin zusammen, haben 1 gemeinsames Kind (1j.) und jeweils haben wir beide noch ein Kind aus einer alten Beziehung, mein Sohn (11j.), wohnt bei seiner Mutter und meine Partnerins Sohn (6j.) der mit uns in einen Haushalt wohnt.

Ziemlich viel vorgefallen in den 2j., Ich suche dringend Hilfe, meine Partnerschaft steht vor den aus.

Oft kommt es zu Auseinandersetzungen, in dem ich meine Partnerin nieder mache mit Eifersucht, Vorwürfe/ Unterstellungen, Beschimpfungen und sonstige Problemen, wo ich gerne mit Ihnen sprechen möchte!!

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir in der nächsten Zeit ein Termin anbieten könnten, um mich vorstellen zu können!!


Viele Grüße,

...

 

 

 






-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 31. Dezember 2018 10:49
An: ...
Betreff: Lebensberatung/ Familientherapie


Hallo Herr Thiel,

Ich weis gar nicht wie ich anfangen soll ich versuche es. Mein Name ist ... 34 und habe eine 2 jährige Tochter. Das letzte Jahr war das schwerste meines Lebens ich habe mich vor zwei Monaten von meinem Ehemann getrennt und das auch räumlich da es nicht mehr ging. Wir haben in den letzten Jahren ein Haus gebaut und eine Tochter bekommen was vieles verändert hat mein Mann hat schon lange psychische Probleme die aber in dieser Zeit intensiv zum Ausbruch kamen so das ich gezwungen war mehrmals das Frauenhaus in ... aufzusuchen mit meiner Tochter.

Er ist seit längeren auch wegen seinem depressiven und aggressiven Verhalten bei einem Therapeuten doch es hat bis jetzt nicht viel gebracht. Jetzt wo ich räumlich gegangen bin mit unsere Tochter tritt er eine stationäre Therapie an im Januar. Was ich gut finde doch es hilft mir nicht mit meinem neuen Leben da ich sehr durcheinander bin und niemand habe der mir zur seite steht und ich mich sehr alleine fühle und nicht weiß ob meine Schritte richtig sind die ich gehe. Da in meinem Kopf sich soviel fragen auf tun! Einerseits wünsche ich mir das es als Familie vielleicht nochmal klappen könnte aber diesen Weg können wir nicht ohne Hilfe schaffen anderseits ist so viel vorgefallen das ich eigentlich den Schlussstrich ziehen müsste nur das schaffe ich auch nicht! Und wir haben eine Tochter zusammen und wir müssen es so oder so gut gestalten! Es gibt noch so viel zu sagen aber das würde jetzt den Rahmen sprengen. Deswegen würde ich gerne zu einem persönlichen Gespräch kommen. Ich hoffe sehr das sie mir eventuell helfen können da ich sehr unglücklich bin und alleine das alles nicht schaffe.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 26. September 2018 07:36
An: ...
Betreff: Hilfe Probleme mit Bruder


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihre Seite im Internet gefunden und dachte vielleicht bin ich richtig bei Ihnen.

Zum einen ist es mir peinlich zum anderen glaube ich aber das ich Hilfe benötige.

Ich habe einen Bruder der wohnt noch bei meinen Eltern zuhause wir haben ein Stockhaus Sie wohnen unten er oben.
Seit Jahren möchte mein Bruder das meine Eltern alles für ihn tun, tun Sie etwas nicht schreit er rum sagt er geht nicht mehr in die Arbeit usw. Meine Eltern bekommen daraufhin Angst und machen meistens was er sagt. Ansonsten redet er nicht mit ihnen auch nicht mit mir.

Da ich in einer festen Beziehung bin und diese Beziehung drohte unter diesen Umständen zu zerbrechen bin ich mit meinem Freund zusammengezogen seitdem geht es mir teilweise besser, andererseits mache ich mir um meine Eltern sorgen ich habe Angst das mein Bruder noch aggressiver wird bzw. gekündigt wird und dann meinen Eltern auf der Tasche sitzt, Sie wollen keine Hilfe und rausschmeisen wollen sie ihn auch nicht kann ich einerseits verstehen da es ihr Kind ist andererseits wäre es das beste nur die Frage ist natürlich was passiert wenn sie es machen er würden evtl. wird er dann versuchen einzubrechen usw.

Das schlimme ist ich hatte damals eine sehr gute Freundin allerdings hat diese Lügen erfunden auch über mich daraufhin habe ich den Kontakt abgebrochen. Mein Bruder ist jedoch mit ihr sehr gut befreundet. Sie meinte letztens über whatsapp zu mir das sie ihn schon hinbekommt allerdings ist auch das gescheitert. Nun hat sie mir wieder geschrieben das er angeblich kifft und ich mal zu einem Gespräch zu Ihr kommen soll. Das haben mein Freund und ich dann auch gemacht, allerdings war das Gespräch komisch.

Ich weiß allerdings nicht ob ich das glauben kann da aie wie gesagt auch schon über mich Lügen verbreitet hatte damals. Natürlich beschäftigt mich das noch mehr und meine Beziehung steht momentan auf der Kippe mein Freund steht immer hinter mir allerdings glaube ich kann er es langsam nicht mehr hören und ich mache mich selber fertig damit. Meinen Eltern habe ich noch nichts von der Kifferei erzählt da ich nicht weiß ob es stimmt und sie dann noch fertiger wären. Ich finde es traurig das meine Eltern keine Hilfe möchten. Aber ich denke es ist sehr schwer zu verstehen das das eigene Kind immer mehr abstürzt.


Entschuldigen Sie Bitte für den langen Text. Ich hoffe Sie können mir irgenwie weiter helfen?

...

 

 

home