Inobhutnahme

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 16. Juni 2021 17:30
An: ...
Betreff: Suchen dringend einen Beratungs Termin

Hallo guten Tag mein Mann und ich suchen dringend auf diesen Wege einen Therapie Platz.

Wir sind auf der Suche nach professionelle Hilfe da mein Mann und ich seit der inobbhutnahme unseres Sohnes vor einem Jahr sehr traumatisiert und psychisch am Ende sind und dringend Unterstützung und Ratschläge bräuchten wie man mit gewissen Situationen besser umgehen kann.

Ich hoffe sie können uns weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 10. November 2020 19:45
An: ...
Betreff: Anfrage Familien-/Kindertherapie

Guten Tag Herr Thiel,

ich wende mich an Sie, mit der Bitte um einen Ersttermin.

Im August habe ich die Vollzeitpflege meiner 13jährigen Nichte übernommen. Nun habe ich zwei Anliegen, die vermutlich bei unterschiedlichen Personen behandelt werden müssten. Ich wäre dankbar für Ihren Rückmeldung dazu, ob sie sich einem der Themen annehmen und zum anderen vielleicht eine Empfehlung aussprechen können.

(1) Meine Nichte benötigt einen Rahmen und Raum, in dem sie die sehr konfliktreichen Umstände, unter denen sie zu mir gekommen ist, einordnen und sich einen Umgang mit ihnen erarbeiten lernt. Sie hat sich vom Jugendamt in Obhut nehmen lassen, da ihre Wohnsituation bei ihrer (alleinerziehenden) Mutter (meine Schwester) nicht mehr ertragbar für sie waren. Das sie hier lernt, zu verstehen, dass sie weder Schuld an dem Verhalten ihrer Mutter ist, noch verantwortlich für die Konflikte in denen diese sich befindet, ist mir eine sehr große Herzensangelegenheit.

(2) Vom Jugendamt wurde uns Unterstützung gewährt, als Familie eine Supervision zu machen. Die konfliktreichen Umstände in unserem Familiäremumkreis(u.a. wüste Beschimpfungen und Drohungen durch meine Schwester, die Mutter meiner Nichte) halten leider fortwährend an, wodurch wir akut und fortwährend sehr belastet werden.

Beste Grüße und vielen Dank im Voraus
 
...
 
 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 9. September 2020 20:27
An: ...
Betreff: Unterstützung

Sehr geehrter Herr Thiel,

mein Partner und ich suchen Unterstützung für unsere 15-jährige Stief-(bzw. seine) Tochter ... .

Sarah ist bei ihrer suchtkranken Mutter aufgewachsen, wurde von ihr misshandelt und musste von klein auf viel mitansehen und erleiden.

Mit zwölf Jahren hat sich ... selbst ans Jugendamt gewandt und bat um Inhobhutnahme. Nachdem sie einige Monate in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung untergebracht war, konnte mein Partner sie zu sich nehmen. Seit über einem Jahr wohnen wir - unsere beiden Töchter, mein Partner und ich - nun zusammen. Vor einem halben Jahr ist ... leibliche Mutter an multiplem Organversagen in Folge ihrer Alkoholabhängigkeit verstorben.

... bereitet uns sehr große Schwierigkeiten und Sorgen. Ihr Verhalten ist extrem manipulativ. Sie lügt in beinahe jeder (wichtigen und auch unwichtigen) Situation. Das belastet unsere gesamte Familie. Insbesondere unsere jüngere Tochter hat stellenweise sehr unter ihr zu leiden. So sehr, dass wir Eltern sogar schon über eine räumliche Trennung nachgedacht haben. Das möchten wir alle vier (so lange es noch irgendwie möglich ist) vermeiden und vorher alles versuchen, dass wir weiterhin zusammenwohnen können.

Auf Ihrer Website habe ich gesehen, dass Sie systemisch arbeiten und auch in ... eine Beratungsstelle haben. Wir wohnen in ... und ... wäre somit einfacher zu erreichen.


Können Sie sich vorstellen mit ... zu arbeiten?

In welchen Fällen werden die Kosten von der Krankenkasse oder dem Jugendamt übernommen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 7. September 2020 22:46
An: ...
Betreff: Bitte um Rückruf

Guten Abend,

Mein Name ist ..., ich bin 25jahre alt und Mama von 3 Kindern. Meine Kinder sind 4jahre, 2jahre und 1 Jahr. Aktuell leben die Kinder nicht bei mir, allerdings haben der Kindsvater Herr ...) und ich am kommenden Freitag eine Prüfung durch das Jugendamt um feststellen zu lassen ob eine Rückführung unseres 2jährigen Sohnes in Frage kommt (die Hintergründe wie es dazu kam möchte ich jetzt nicht in die Mail schreiben).

Das zuständige Jugendamt ist das Jugendamt ... (Sachbearbeiterin ist Frau ...).

Da wir dann auch eine Familienhilfe nehmen wollen, aber keine aus der Familieneinrichtung in ... nehmen möchte, bin ich auf Sie gestoßen.


Hiermit bitte ich Sie mich unter folgender Rufnummer zurück zu rufen:
...

Mit freundlichen Grüßen
 

...

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 3. Juni 2020 10:36
An: ...
Betreff: Erstkontakt

Sehr geehrter Hr.Thiel,

wir sind Eltern von 4 Kindern.

Letztes Jahr august wurden uns vom Jugendamt unsere 2 Mädchen inobhutgenommen weil ein verdacht der kindeswohl gefährdung im Raum war, dieser sich aber nicht bestätigt hat. Unsere Mädchen sind seid dem in einer Wohngruppe in ... .

Der Verfahrenpfleger und die zuständige Jugendamtsmitarbeiterin würden gerne das wir eine Familientherapie/Ehetherapie machen da beide davon ausgehen das meine Frau und Ich jeden Tag streiten würden, was nicht der Fall ist. Unsere Anwältin hat uns dazu geraten so ein Angebot anzunehmen.

Wir würden uns über einen ersten Termin freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 21. Dezember 2019 22:50
An: ...
Betreff:

Hallo ich habe mal eine frage,

Uch habe ihre Seite über Google gefunden.

Mein Ehemann und ich standen kurz davor uns scheiden zu lassen, aber das wollen wir beide nicht und wollen die Scheidung beide zurück ziehen. Es sind minderjährige Kinder auch im Haus, ich habe die Kinder mit in die Ehe gebracht.

Mein Ehemann ist noch in der ... Klinik in ....

Am 4.12 warf ich ihn aus der gemeinsamen Wohnung mit Polizeieinsatz wegen Alkoholismus, dann haute er für ihn mein 12 jährigen auf den Kopf. Der 12 jähriger sagte es tat ihm weh.

Aber er will auch sein Papa wieder haben ( nicht leiblicher Vater) wir möchten eine familientherapie machen. Wie geht sowas? Denn wir haben auch das Jugendamt im Haus und Familienhilfe.

Das Problem ist das wir die kosten nicht stemmen können. Aber wir wollen zusammen weiter leben und für die kinder da sein, geht eine familientherapie mit ein besonderen kind 10 jahre alt?

Wir suchen Hilfe weil wir uns nicht trennen wollen weil wir uns sehr lieben. Können sie uns helfen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 22. Dezember 2019 13:48
An: ...
Betreff: AW: Familientherapie

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich könnten wir hier tätig werden.

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann von Ihnen beantragt werden, da Kinder von der Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei.

Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt - bei schneller Bearbeitung - zwei bis vier Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel






-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 22. Dezember 2019 14:13
An: ...
Betreff: Re: Familientherapie

Hallo ja mit 2 - 4 Wochen wäre kein Problem da mein Ehemann noch 5 Wochen in der Klinik ist.

Wie soll ich mich denn jetzt wegen der spfh und Jugendamt eutin verhalten? Ich habe große angst das sie mir die kinder weg nehmen könnten.
Können sie uns da helfen, denn wir wollen als Familie richtig zusammenwachsen.

Viele Grüße

...

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 22. Dezember 2019 15:26
An: '...
Betreff: AW: Familientherapie

Sehr geehrte Frau ...,

durch ihren schriftlichen Antrag auf Kostenübernahme für eine Familientherapie zeigen Sie, dass Sie sich um eine Verbesserung der schwierigen Familiensituation bemühen.

Das Jugendamt ist verpflichtet, solche Anträge ernsthaft zu prüfen.

Eine Inobhutnahme von Kindern durch das Jugendamt, die durch das Familiengericht gegebenenfalls aufgehoben werden kann, kommt nur dann in Betracht, wenn eine akute Gefahr für das Wohl der Kinder besteht. Das kann aber wohl hier nicht der Fall sein, wenn Sie neben der laufenden Familienhilfe auch noch eine Familientherapie beantragen.

Wenn Sie aber den Kopf in den Sand stecken, dann wird sich auch nichts verbessern und dann besteht tatsächlich die Gefahr, dass das Jugendamt eine Inobhutnahme der Kinder erwägt und umsetzt. Dann wäre es auch viel schwieriger eine Korrektur einer solchen Herausnahme durch das Familiengericht herbeizuführen.


Bitte senden Sie mir unverbindlich und kostenfrei den Hilfeplan als PDF oder JPG Datei, den Sie für die vom Jugendamt eingerichtete Familienhilfe unterschrieben haben.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

  

 

 


 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 25. Oktober 2019 10:03
An: ...
Betreff: Inobhutnahme

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich brauche Hilfe und Unterstützung, da gar nicht mehr hilft.

Meine zwei Jungs hat Jugentamt in Inohobnahme genommen am 18.10.2018. Schon 1 Jahr Kämpfe ich um Rückkehr meines Kindes aber ohne Ergebnisse. Wahrheit möchte niemand akzeptieren.

Ich brauche Unterstützung, neutrale Abklärung.

Ich wohne jetzt in ... , Kinder geblieben in ... .

Bitte helfen Sie mir alles klären und Kinder zurückkehren. Wir leiden gemeinsam. Sie sind meine letzte Chance

Viele liebe Grüße

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 22. Mai 2019 18:58
An: ...
Betreff:

Hallo

Mein Name ist Monika Meyer (Name geändert). Ich bin 44 Jahre alt. Wir sind eine Patchworkfamilie mit 4 Kindern, im Alter von 11, 12, 15 und 17 Jahren.

Seit ca. 2 Jahren kämpfen wir um unser Familienleben.

Die Situationen eskalierten regelmäßig.

Im Moment haben wir aktuell sehr große Sorge und Probleme wegen meiner 17jährigen Tochter, die sich in die Obhutnahme in ... . begeben hat.

Auslöser für die extremen Eskalationen war ein sexueller Missbrauch von meiner 17jährigen Tochter von ihrem leiblichen Vater vor 2Jahren.

Wir benötigen dringend Hilfe , und hoffen auf einen baldigen Kontakt mit ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 27. September 2018 09:24
An: ...
Betreff: Familienhilfe

Sehr geehrte Damen und Herren Herren

Ich wollte sie fragen ob sie bei uns als familienhilfe tätig werden können ich weiß das das Jugendamt die Anfrage machen soll das wird sie auch machen es geht darum das meine 4 Kinder in Obhut genommen worden sind weil die familienhilfe aufgehört haben das heisst solange keine neue familienhilfe da ist bekommen wir die Kinder nicht wieder wir brauchen eine familienhilfe die 30 Stunden die Woche für uns tätig sein können können sie das leisten falls ja dann möchte ich sie bitten sich umgehend bei mir zu melden vielen Dank Meine Kinder sind 2,4,5,7

 

 

 

home