Hausbau

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 

 

------Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 1. November 2018 08:29
An: ...
Betreff: Beziehungsberatung

Hallo liebes Team der Familienberatung,

Ich würde gerne einen Beratungstermin bei Ihnen wahrnehmen, eigentlich am liebsten mit meinem Partner, aber dieser hält keine Hilfe von außen für nötig.
Mein Name ist ... . Ich bin 30 Jahre alt. Mit meinem Partner bin ich seit fast 7 Jahren zusammen und unsere Tochter wird im Januar 3 Jahre. Gleichzeitig mit der Geburt von ihr haben wir angefangen ein Haus zu bauen und wohnen jetzt seit 2 Jahren in ... .

Wir haben schon viele schwere Zeiten erlebt und gemeinsam überstanden. Aber seit Geburt und Hausbau blieb unsere Beziehung ganz schön auf der Strecke. Dazu kommt das wir beide in Schichten arbeiten und somit immer entgegengesetzt, da einer für die Kleine da sein muss. Kurz gesagt kehrte ziemlich schnell Alltag ein, man verlor die wichtigen Dinge aus den Augen, alles war eingeschlafen bei uns und es drehte sich alles nur noch um Haus und Kind und Arbeit. Leider hatte in dieser Situation eine andere Frau leichtes Spiel bei meinem Partner. Sie machen Fahrgemeinschaft und er sprang auf diverse Nachrichten von ihr an. Er verhielt sich plötzlich so komisch mir gegenüber, dass ich in seinem Handy nachschaute und dann die Bombe platzte. Er sagte mir er weiß nicht mehr was er will, braucht Zeit und Abstand zum Nachdenken. Den habe ich ihm mehr oder weniger gegeben. Aber er hatte in der Zeit nix besseres zu tun als sich mit der anderen zu treffen, um herauszufinden ob das der richtige Weg ist. Wochenlang ließ er mich mit Haus und Kind im Stich. Ich wollte immer reden, aber er sah darin keinen Sinn, weil er nicht weiß was er will. Ich hatte lange Geduld und war tolerant, obwohl sein Verhalten alles andere als verantwortungsvoll war, auch seiner Tochter gegenüber. Ich nahm ihm die Entscheidung ab und wollte die Trennung. Plötzlich schien er wach zu werden und zeigte erstmals Reue, aber alles immer über WhatsApp und nie mit persönlich gegenüber. Er ist kein Mensch der Gefühle zeigen kann, was es nicht einfach macht. Mein Vertrauen war gebrochen und meiner Meinung nach hätte der erste Schritt von ihm sein müssen, den Kontakt und die Fahrgemeinschaft mit ihr abzubrechen, wenn er es ernst meint mit einem Neuanfng, aber das hat er bis heute nicht verstanden. Für ihn ist es nur Freundschaft hat er festgestellt. Aber wie ich lesen musste, ist es für sie schon mehr, obwohl sie auch noch einen Freund hat. Er schwört mir, daß nichts zwischen ihnen gelaufen ist, was ich ihm auch glaube. Aber ich habe das Gefühl er will es nur nochmal versuchen, da er am Haus hängt und nicht ausziehen will. Denn für mich kommt dies auch erstmal nicht in Frage. Also alles eine sehr komplizierte Situation, es hängt viel dran und ich möchte ungern eine voreilige Entscheidung treffen. Eigentlich ist es mein Partner, der noch nicht verstanden hat wie ernst die Lage ist und worum es hier eigentlich geht. Und wie gesagt, von ihm kam bisher nichts, was mir deutlich zeigen würde, dass er es noch will.
Ich hätte wirklich gerne einen Neuanfang gestartet, aber sicher nicht wenn er es nicht schafft den Kontakt zu ihr abzubrechen. Das wichtigste wäre doch erstmal mein Vertrauen zurück zu gewinnen und das wir wieder zueinander finden, aber bei ihm dreht sich alles immer nur um das Geld und das Haus.

Das war jetzt erstmal die kurze Zusammenfassung der aktuellen Situation, aber sicher noch nicht alles. Daher würde ich mich sehr über ein zeitnahes Gespräch mit Ihnen freuen.

MfG

...

 

 

home