Familienmediation

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von:
Gesendet: Dienstag, 3. Januar 2023 11:24
An: ...
Betreff: Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin auf der Suche nach einer Familien-Mediation.

Kurz zu meinem/ unserem Hintergrund:

Zwischen meinen Eltern, insbesondere Mutter, und mir (bereits erwachse Tochter, 36 Jahre) gibt es schon immer Probleme.

Das hat sich die letzten Jahre weiter zugespitzt, sodass nun seit einigen Monaten kaum noch Kontakt besteht.

Jeder "Annäherungsversuch" verschlimmert die Situation. Anscheinend fühlen sich beide Seiten nicht verstanden.

Wir sind nun auf der Suche nach Unterstützung, um hier eine Besserung hinzubekommen. Daher unser Versuch einer Familien-Mediation.

Wäre bei Ihnen ein Beratungstermin möglich?

Herzliche Grüße

Silvia Reimann - Name geändert

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 1. April 2022 20:36
An: ...
Betreff: Kurzfristige Anfrage

Sehr geehrter Herr Thiel,

haben Sie möglicherweise am kommenden Wochenende noch einen Termin frei?

Ich war im Dezember 4 Wochen in einer Klinik für Psychosomatik und habe danach noch eine Therapie gemacht. Dienstunfähig bin ich seit Anfang 2021.

Die Beziehung in der Familie war schon immer schwierig, meine gesundheitliche Verfassung allerdings und meine Sichtweisen, denen kein Verständnis entgegengebracht wird, andererseits mein fehlendes Verständnis für die Sichtweisen meiner Mutter und meiner Schwester führen dazu, dass wir seit über einem Jahr und vier Monaten nicht an einem Tisch saßen. Die größte Gefahr, die sich daraus entwickeln könnte, ist das auch die Kinder meiner Schwester und meine noch Patenkinder darunter leiden. Oder das es auch meine Schwester irgendwann einholen wird.

Weil dieser Zustand so schrecklich ist, habe ich zuletzt entweder um einen vollständigen Kontaktabbruch gebeten oder darum, sich endlich zusammenzusetzen und zu reden, was ohne Begleitung nicht möglich ist. Wir können es nicht.

Meine Schwester und meine Mutter haben mir gesagt, wenn ich nächste Woche jemanden finde, wären sie bereit.

Haben Sie kurzfristig Zeit für ein solches Gespräch? Ich würde mich freuen.

Freundliche Grüße

...

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 3. Januar 2021 01:26
An: ...
Betreff: Mediation (akut)

Hallo Herr Thiel.

Mein Name ist ... und ich wende mich an Sie mit einer akuten Anfrage für eine Familienmediation.

Es geht um meine Eltern und meine Schwester. Nach einem Vorfall heute hat meine Schwester das Bedürfnis von zuhause zu gehen. Eine gewaltfreie Kommunikation insbesondere mit unserem Vater ist gerade nicht möglich. Akut ist die Situation, da meine Schwester bis vor einem Jahr stark substanzabhängig war und ich mir Sorgen mache, dass sie in dieser jetzigen Situation rückfällig werden könnte, vor allem wenn sie wieder auszieht.

Ich selbst wohne in ... und studiere Psychologie, weshalb meine Eltern um Unterstützung bitten, die ich in dieser Form aber nicht geben kann.

Es braucht hier gerade unbedingt eine Mediation und gewaltfreie Kommunikation.

Praktizieren sie momentan oder ist ihre Praxis Covid bedingt geschlossen?

Ich freue mich von Ihnen zu hören.


Herzliche Grüße

...

 

 

 

home