Familienaufstellung

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 10. März 2022 17:19
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe Depressionen und bin nach stationären Klinikaufenthalt zur Zeit in einer Tagesklinik in Behandlung.

Durch viele Input dort würde ich mir wünschen einiges in die Familie einlaufen zu lassen.

Allerdings nach einem Gespräch wurde mir jetzt empfohlen eine Familienaufstellung zu machen mit meinem Kind und meinem Mann.

So richtig weiß ich noch nicht was das ist, glaube aber durchaus da auch die Krankheit nicht nur bei mir ausgelöst hat es sinnvoll wäre sich dort von außen Hilfe zu holen.

Vielleicht können sie uns ein bisschen dabei stärken.

Mit freundlichen Gruß

...


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 4. Juni 2021 20:46
An: ...
Betreff: Familienaufstellung

Hallo Peter,

ich bin neu nach ... gezogen und hätte 2 Anliegen zum aufstellen, eins davon ist mir besonders wichtig und ich würde gerne, falls möglich zeitnah einen Termin mit dir abstimmen.

Es handelt sich um meine Schwester, die psychisch krank ist und obdachlos in ... lebt, ich weiß dass erst seit einem halben Jahr, fahre im Augenblick alle 2 Wochen hin und es findet sich - durch die Krankheit - keine wirkliche Lösung. Das ganze nimmt mich selber mit, weil ich helfen will aber nicht kann. Hinzukommen Schuldgefühle a la "das-passiert-wenn-man-sich-nicht-um-seine-Familie-kümmert".

Ich bin an einem Punkt, wo ich mich freuen würde, über eine Aufstellung einen gute Lösung für sie und mich zu finden.

Das andere wäre ein Geldthema, aber deswegen hätte ich dich nicht angeschrieben, nur wenn ich mal dabei bin, kann man das an einem anderen Termin vielleicht auch mal anschauen. Es zieht sich durch mein ganzes Leben, das immer etwas "passiert" sobald ich Geld habe, unabhängig vom Betrag, dass ich nicht in der Lage bin, in eine finanzielle Ruhe zu kommen. Dieser rote Faden zieht sich auch durch die Familiengeschichte meines Vaters und meiner Mutter, wobei auffällig ist, dass in beiden Familien, das Geschwisterteil, also der andere Familienzweig, zu finanziellen Wohlstand, zumindest nach außen hin gekommen ist, und das sind die "guten" während in unserem Familienzweig, unabhängig von Bildung, alles den Bach runtergeganen ist. Siehe meine Schwester, die .... ist, .... hat, ... angefangen hatte zu studieren, ....unterricht hatte ... und dann so "endet".

Solltest Du das Gefühl haben, die Thematik wäre was für Dich, würde ich mich über einen Termin freuen.

Viele Grüsse

...


 

home