Essstörung

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 10. Januar 2024 06:11
An: ...
Betreff: Re: Familien-Beratung wegen akuter Drogenproblematik

Guten Morgen Herr Thiel,

wir benötigen dringend Beratung wegen einer akuten Drogenproblematik unseres 16-jährigen Sohnes.

Während unsere Tochter nach langer Mobbingerfahrung vor einigen Jahren eine schwere Essstörung entwickelt hat, mussten wir entsetzt feststellen, dass uns unser Sohn (das Sandwichkind) durchgerutscht ist.

Nach unsere Trennung (die friedlich stattgefunden hat und nach der wir als Elternteam weiter gut funktionieren und arbeiten) scheint unser Sohn haltlos geworden zu sein.

Wir wissen, dass er „weiche“ Drogen (Alkohol - oft recht maßlos, Canabis - als Gras oder Vapes, Nikotin und Nikotinpflaster für den Mund konsumiert.

Oftmals merken wir in seinem Verhalten, dass er etwas konsumiert hat, kommen aber nicht an ihn heran.

Da auch unser jüngster Sohn (fast 14) belastet ist durch Sorgen um Bruder und Schwester, würden wir gern eine systemische Familienberatung in Anspruch nehmen.

Ihnen herzlichen Dank und freundliche Grüße,

...

 

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 14. August 2023 14:12
An: ...
Betreff: Anfrage Informationsgespräch

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit ca. 6 Monaten leidet meine 13 jährige Tochter unter Panikattacken und hat begonnen ihr Essverhalten zu ändern.

Es wäre schön, wenn Sie mir ein (telefonisches) Informationsgespräch anbieten könnten, da ich in ... auf der Suche nach Unterstützung und Beratung/ Therapie für meine Tochter bin.

Vielen Dank und freundliche Grüße,

...

 

 

 


 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 18. November 2022 15:33
An: ...
Betreff: Familientherapie

Guten Tag. Wir bräuchten dringend eine Familientherapie!

Wir sind eine Patchworkfamilie. Mein Mann und ich haben jeweils eine Tochter mit in die Ehe gebracht und dann haben wir noch zwei gemeinsame Kinder.

Unsere Ehe steht schon länger auf der Kippe. Unsere Tochter 15 hat eine Essstörung unsere andere Tochter 14 gerät durch Freunde auf schiefe Bahnen.

Wir bräuchten dringend Unterstützung.

Es wäre super, wenn Sie mich zurückrufen würden

...

 

 

 


 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 12. November 2022 09:44
An: ...
Betreff: Wir brauchen Hilfe

Hallo,

wir sind eine dreiköpfige Familie, ich 56 Lj, mein Mann 52 Lj und unsere Tochter
Pauline - Name geändert - 16 Lj.

 

Vor 5 Jahren , da war sie 11 Lj !!! hat unsere Tochter eine Anorexie entwickelt, in der Folge 2x stat. und amb PT über ca 2 Jahre , seit Corona keine Therapie mehr. Wir hatten schon Kontakt zum Jugendamt, Pauline war 3 Wo in der Notaufnahme , mein Mann und ich hatten Gespräche bei der FAB , weil es teilweise zuhause nicht mehr ging und es ständig Streit gab ( wg Banalitäten wie z.B ein neuer Haarschnitt!!), Pauline terrorisiert uns regelrecht, teils tritt und schlägt sie. Die Zündschnur ist kurz. Essen ist vordergründig kein Problem mehr, das Gewicht stabil, je nach Drucksituation bei ihr kommt es jedoch zu bulemischen Phasen.

Ich habe schon Kontakt zur ... Beratungsstelle aufgenommen , dort kann sie sich melden, immerhin, nachdem mein Mann und ich gefühlt 100 Psychotherapeuten angerufen haben. Wenn sich mal jemand zurückmeldet, winken die gleich ab, mit uns will niemand was zu tun haben, zu komplex…

Problem ist nur, dass Pauline sich nicht um den Termin bei ... kümmert, sie hat Angst .

Was haben Sie damit zu tun?

Pauline macht sich und uns das Familienleben zur Hölle. Eigentlich haben wir kein Familienleben mehr. Mein Mann und ich gehen zur Arbeit und dann kommen wir nach Hause und gehen in unser Zimmer.

Warum ist das so ?

Sie räumt auf. Überall.

Wir dürfen uns nicht im Wohnzimmer aufhalten, weil es unordentlich wird. Sie faltet sogar die Schmutzwäsche, die in die Waschmaschine soll.

Wenn man doch einmal im Wohnzimmer sitzt und fernsieht, drängelt sie und wartet solange bis man „aufgibt“ ,um aufzuräumen. Das dauert teils bis 1.00 Uhr nachts, am nächsten Tag ist Schule. Gymnasium, aktuell Mathe 6!

Sie ist bei uns die Erziehungsberechtigte, sie kontrolliert uns, sie ist total überfordert. Sie tut mir so leid. Ich wünsche mir so sehr, dass sie damit aufhören kann und einfach nur ein normaler Teenager sein kann. Wir leben seit 5 Jahren im Ausnahmezustand, wir wollen , dass das aufhört. Das es Paulina besser geht, das es uns als Familie besser geht. Dazu brauchen wir Hilfe, wir schaffen es allein nicht.

Können Sie uns beraten?

...

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ....
Gesendet: Montag, 14. November 2022 17:24
An: ...
Betreff: Aw: AW: AW: Wir brauchen Hilfe

Jetzt ist es passiert. Heute morgen gab es Streit, meine Tochter hat mich geschubst,so dass ich mit dem Kopf gegen den Küchenschrank geschlagen bin und getreten.Daraufhin habe ich ihr mit dem Handfeger,den ich zufällig in der Hand hatte, einen Schlag verpasst. Jetzt hat sie mich angezeigt.Ich schäme mich.Ich kann nicht mehr.





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 14. November 2022 22:57
An: ...
Betreff: AW: AW: AW: Wir brauchen Hilfe

Sehr geehrte Frau ...,

es schaut so aus, als ob Ihre Tochter im Betreuten Jugendwohnen vielleicht am besten aufgehoben wäre.

Am besten Sie nehmen zeitnah mit dem Jugendamt Kontakt auf und fragen, ob sich da kurzfristig was organisieren lässt, sonst eskaliert die Situation womöglich noch mehr.


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ....
Gesendet: Dienstag, 15. November 2022 17:51
An: ...
Betreff: Aw: AW: AW: AW: Wir brauchen Hilfe

Das Jugendamt ist wegen Personalmangel überfordert, ich habe 2 Telefonnummer vom Soz.psyh Dienst und Kinderpsychtr.Dienst ..., nach Anruf dort wurde ich wieder an das Jugendamt verwiesen. Dankeschön für Ihre Rückmeldung

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 15. November 2022 18:48
An: ...
Betreff: AW: AW: AW: AW: Wir brauchen Hilfe

Was für ein Personalmangel?

Olaf Scholz von der SPD macht den Doppelwumms - spendiert dem Lauterbach Milliarden auf Pump - und im Jugendamt weigert man sich ordentlich zu arbeiten.

Nächsten streikt auch noch die Polizei, die Gerichte und die Bundeswehr und dann kommt die allgemeine Anarchie und der Scholz und der Lauterbach sind am Arsch.


Welches Jugendamt ist zuständig, welcher Sachbearbeiter.


Haben Sie schon Dienstaufsichtsbeschwerde beim Leiter des Jugendamtes eingereicht?



Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 7. November 2022 12:29
An: ...
Betreff: Erstkontakt und Terminvereinbarung

Hallo Herr Thiel,

meine 19jährige Tochter hat seit ca 1 Jahr eine Essstörung (Anorexie) entwickelt. Sie hat schon einen 11 wöchigen Klinikaufenthalt hinter sich und ich möchte sie weiterhin mit allen Möglichkeiten unterstützen.

Bei meiner Recherche bin ich auf die Systemische Familienberatung gestoßen und daher wende ich mich an Sie.

Sehen Sie eine Möglichkeit zeitnah einen Termin zu bekommen, wobei ich erst einmal alleine kommen und mich informieren möchte.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung

Mit freundlichen Grüßen

...


 


 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 16. Juni 2022 06:18
An:...
Betreff: Beratung

Guten Morgen Herr Thiel,

ich würde mich gerne beraten lassen zum Umgang mit der aktuellen Gemütslage meiner 13-jährigen Tochter.

Sie äußert im Moment viele Gefühle von Einsamkeit und manchmal Verzweiflung und großer Unzufriedenheit mit ihrem Körper. Vermutlich ist nichts davon untypisch, ich fühle mich gleichzeitig unsicher, wie ich am Besten damit umgehen kann. Und ich brauche Sicherheit, dass ich sie ernst genug nehme, ohne in ihr momentanes Entwicklungsdrama(?) mit einzusteigen und es so zu verschlimmern.

Ich würde gerne wissen, was Anzeichen ernsthafter Gefährdung für Essstörungen oder Selbstgefährdung sind, was "normal" oder vlt eher "erwartbar" ist und wie ich so mit ihr umgehen kann, dass sie sich als ernst genommen empfindet, ohne dass ich sie in ihrem Drama bestätige.

Über eine Möglichkeit mich darüber zu informieren und auszutauschen, wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße,

...

 

 

 


 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 21. April 2022 13:05
An: ...
Betreff: Anfrage Hilfe für meinen Sohn

Sehr geehrter Herr Thiel,

Mein Sohn Marc - Name geändert - ist 15 Jahre alt und leidet unter einer Essstörung. Diese entwickelte sich im Rahmen mehrerer Einflüsse. Trennung seiner Eltern, Pubertät, Corona /Homeschooling.

 

Letzte Woche war er kurzfristig zur Abklärung im ... Klinikum ... , da er mehrfach aus der Schule abgeholt werden musste.

 

Es konnten keine organischen Gründe gefunden werden.

 

Mir wurde psychotherapeutische Therapie empfohlen.


Ich bin nun auf der Suche nach dem passenden Therapeuten für ihn.

 

Wäre ich da bei Ihnen an der richtigen Stelle?

 

Ich glaube, das es für ihn sehr hilfreich wäre, mit einem Mann zu arbeiten, deshalb meine Anfrage an Sie.

Mit freundlichen Grüßen

 

...

 


 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 1. März 2022 12:23
An: ...
Betreff: Möglichkeit für einen Platz zur Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich wollte bei Ihnen mal bezüglich eines Platzes für eine Familientherapie anfragen.

Mein Vater und ich haben seit etwa einem dreiviertel Jahr ein sehr eingeschränktes Verhältnis zueinander. Ich leide seit etwa zwei Jahren unter Magersucht, worauf er eine Anpassungsstörung entwickelt hat. Daraus hat sich eine mittelschwere Depression bei ihm entwickelt.

 

Zurzeit befinde ich mich zum zweiten Mal in einer psychosomatischen Akutklinik für Essstörungen und mein Vater in einer ambulanten Therapie. Nach meinem Klinikaufenthalt würde ich gerne das Verhältnis zwischen uns wieder festigen beziehungsweise aufbauen.

Ich würde mich über eine Antwort bezüglich der Möglichkeit einer Therapie und der eventuellen Wartezeiten freuen.

 

...

 

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 21. August 2021 11:25
An: ...
Betreff: Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

Wir sind eine sechsköpfige Familie, mein Mann und ich sind 53, unsere Töchter 19, 16 und 12 Jahre alt, unser Sohn 14. Unsere 16 jährige Tochter leidet seit Anfang 2019 an einer Essstörung und ist nach mehreren Klinikaufenthalten seit Februar diesen Jahres in einer Wohngruppe in ..., was ihr sehr guttut.

Unser Sohn ist psychisch instabil, er ist sehr jung mit Drogen in Berührung gekommen und wird nach einem Klinikaufenthalt in Kürze in einer Tagesklinik aufgenommen. Wir möchten gerne gemeinsam mit jemandem die ganze Familiensituation betrachten und bitten um eine Beratung bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 






-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 21. Dezember 2019 13:01
An: ...
Betreff: Familienberatung

Hallo Herr Thiel,

wir sind eine 4köpfige Familie, Tochter 17 Jahre, seit 4 Jahren leidet sie unter einer Essstörung.(2 Klinikaufenthalte hat sie schon durchlebt.) Angefangen hat es mit einer Anorexie und mittlerweile sind wir bei einer Anorektischen Bulimia. Sie ist logischerweise seit dieser Zeit in Psychologischer Betreuung. Hilfe im Raum ... zu finden ist sehr schwer.....

Da sie in der Lage ist freie Entscheidungen zu treffen, macht es die/unsere Situation nicht einfacher. (psychologische Wohngruppe ,weiterer Klinikaufenthalt möchte sie nicht.) Sie möchte in eine normale WG. (Auch verständlich ) Das schwierige ist ihr Alter...

....Unser Sohn, knapp 13 Jahre hat natürlich die Jahre miterlebt und merkt, dass wir müde sind und nutzt das für sich. Pubertät lässt grüßen.!Es sind eigentlich tolle zwei Menschen, aber das Zusammenleben ist Grenzwertig. Wir sind mit unseren Kräften am Ende und suchen diese "wortwörtlich - Nadel im Stroh".


Ich bin auf Ihre Internetseite gestoßen um einen Rat bei unserem " im Kreise laufen " zu bekommen.

Es wäre schön, wenn sich uns helfen könnten.

Vielen Dank und Grüße

...

 

 

 


 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von:...
Gesendet: Mittwoch, 6. November 2019 16:03
An: ...
Betreff: Paarberatung dringend benötigt

Sehr geehrter Herr Thiel,

aufgrund schwerer Erkrankungen (Blasenkarzinom, Morbus Crohn, Fibromyalgie, Depressionen und Essstörungen) habe ich vor, aber auch während der Ehe massiv abgebaut und das Gleichgewicht in der Ehe ist verloren gegangen.

Mein Mann ist durch die ganzen Probleme verhärtet, ist mich leid und achtet mich nicht mehr. Mit seiner abweisenden und schroffen Art komme ich nicht mehr klar und würde lieber heute als morgen diese Situation des nebeneinander Herlebens verlassen.

Mein Mann ist bereit, eine Paartherapie durchzuführen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns so bald wie möglich einen Gesprächstermin anbieten könnten.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 


 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 13. September 2019 13:42
An: ...
Betreff: eine Chance geben

Sehr geehrte Herr Thiel,

ich bin auf der such nach einer Beratung/ Therapie für mich und meinen Ex-Partner.

Wir haben eine Tochter (5Jahre) und waren 12 Jahre zusammen und leben seit ein paar Wochen in Trennung.

Zur Zeit befinde ich mich in einer Klinik für Essstörung in ... und in dieser Zeit habe ich gemerkt, dass mein Ex-Partner und mich noch viel verbindet, wir aber auch viel aufzuarbeiten haben.

Um unserer Familie noch eine Chance zu geben haben wir uns daher entschlossen eine Paar-/Familientherapie in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Anliegen, bei Ihnen, richtig bin.

Sie können mich gern per Mail erreichen oder auch telefonisch unter der ... .

Jedoch ist es telefonisch zur Zeit etwas schwer mich zu erreichen da ich Wochentags immer Therapien habe, aber ich würde sie sonst zurück rufen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 8. März 2019 17:10
An: ...
Betreff: Termin

Sehr geehrter Herr Thiel, gerne hätte ich einen Termin bei Ihnen. Unsere Tochter ...hat sehr abgenommen und wir wollen uns helfen lassen, da es sich wahrscheinlich schon um eine Essstörung handelt.

Sie ist dazu bereit.

Gerne können Sie mich auch anrufen unter ....

Vielen Dank und freundliche Grüße von ...


 

 



 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 11. Januar 2019 10:55
An: ...
Betreff: Familienberatung, -therapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um einen Termin zur Familienberatung.

Unsere jüngste Tochter X (15) leidet seit mehreren Jahren an Depressionen und war selbstmordgefährdet. Unsere Tochter Y (17) hat seit einiger Zeit ebenfalls Probleme und zeigt depressive Züge. X besucht seit ca. 1 Jahr nicht mehr die Schule und hat keine sozialen Kontakte mehr. Y leidet unter Essstörungen, Schlafstörungen und hat oft Kopfschmerzen. Die momentane Situation ist für uns alle sehr belastend.

Wir sind sowohl per E-Mail als auch telefonisch zu erreichen

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 25. Dezember 2018 19:48
An: ...
Betreff: Familientherapie

Guten Tag Herr Thiel,

mein Sohn ... (18) und ich leben seit einigen Wochen getrennt von seiner Mutter/meiner Frau.

Sie wollte nicht mehr mit mir zusammen leben.

Unsere mittlere Tochter (23) ist vor 2 Jahren gestorben.

Dies hat das ganze System zum Wanken gebracht.

... hat seit dieser Zeit eine Essstörung. Das Zusammenleben gestaltet sich manchmal sehr schwierig.

Können Sie uns unterstützen?

Ich freue mich auf eine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

home