Ehehölle

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 








-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 25. Juli 2020 20:21
An: ...
Betreff: Anfrage

Guten Tag,

meine Psychologin hat mir geraten, mich rechtlich beraten zu lassen.

Es geht um Folgendes:

Mein Mann und ich sind 14 Jahre verheiratet, 2 Kinder (9 und 12).

Die Ehe ist die Hölle für mich, es heisst , ich " solle gehen", die Kinder bekäme ich auf keinen Fall.

Also von ich bisher notgedrungen geblieben.

Meine Psychologin hat mir nun geraten, dass ich mich beraten lassen soll, da dieser Mann mir nicht einfach die Kinder wegnehmen dürfe.

Er arbeitet voll in der ... , geht um 7 und kommt manchmal um 20 Uhr heim, Zuhause, Schule, Ärzte etc.mache ich alles alleine.

Ich kann deswegen auch nur wenig arbeiten, zur Zeit ... in einem ... .

Demzufolge: kein Geld für eine eigene Wohnung, kein Geld für irgendwelche Beratungen, das Auto kann ich alleine auch nicht halten, ich habe viele körperliche Einschränkungen und seit einigen Jahren ebenso psychische, es ist einfach schwierig.

Nun habe ich nur Sie in meiner Umgebung gefunden. Was kann ich tun?

Wo bekomme ich Auskunft, was mir zusteht?

Ich würde mich über Ihre Hilfe sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Sonntag, 26. Juli 2020 14:13
An: ...
Betreff: AW: Anfrage


Sehr geehrte Frau Bator,

Sie können sich an einen auf Familienrecht spezialisierten Rechtsanwalt wenden.

Schauen Sie mal hier

Rechtsanwaltskanzlei ...




Bei geringem Einkommen kann die Beratung über einen Beratungshilfeschein finanziert werden, fragen Sie dazu einfach bei der Anwältin an.


Kostenlose Beratung erhalten Sie zudem im Jugendamt des Landkreises.



Vielleicht einigen Sie sich mit Ihrem Mann bei einer Trennung auf ein Wechselmodell. Dann ist jeder Elternteil auf der sicheren Seite.



Mit freundlichen Grüßen



Peter Thiel

 

 

 

home