Doppelleben

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

  

 






-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 7. März 2019 07:56
An: ...
Betreff: Lebensberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe auf Ihrer Internet Seit gelesen dass Sie Lebensberatungen anbieten. Ich bin 57 Jahre alt und frühberentet, war in den letzten zwei Jahren für 18 Wochen in der Reha .... Ich bin seit mehr als einem Jahr in einer schwierigen Lebensituation, weil ich meinen jetzigen Lebenspartner anlüge und verletze. Und ich lüge auch eine andere Person in ... an und führe ein Doppelleben soweit es mir möglich ist.

Darüber wissen meine beiden Söhne (22/25), die Klinik ... und meine Therapeutin in der Nachsorge Bescheid, aber keiner kann helfen und Entscheidungen treffen.

Aber so geht es nicht weiter und ich suche jemanden der mir inder Bewältigung schwieriger Lebenssituationen hilft. Ja ich bin sehr verzweifelt und die Person in ... auch.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 29. November 2018 09:40
An: ...
Betreff: Anfrage Beratung



Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich möchte gerne eine "Schnupper - Beratung" bei Ihnen in Anspruch nehmen.

Worum es bei mir geht? Hierzu möchte ich Ihnen in kurzform eine Zusammenfassung schildern:

Ich bin seit 2008 verheiratet, wir haben einen 7 järigen Sohn, Eigenheim etc.

Mitte 2017 war die Ehe am Ende. Ich erfuhr von dem "2. Leben meiner Frau" mit dessen jahrelang andauernden Ausuferungen.

Wir gingen beide 2017 zur Eheberatung. Ohne größere Erfolge. Mittlerweile haben wir gefühlt alles durch. Wollen aber noch zusammenbleiben.

Letztens wurde uns nahegelegt, dass jeder für sich eine Einzelberatung in Anspruch nimmt, was auch der Grund meiner Anfrage darstellt.

Wohnhaft bin ich in ,,, .

Somit würde ich Sie bitten, wenn das möglich ist, mir einen Ortsnahen Beratungstermin sowie die zu erwartenden Kosten zu nennen.

 ...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 24. Januar 2018 13:01
An: ...
Betreff: Emotionale Krise

Sehr geehrte Damen und Herren,



ich schreibe Ihnen, da ich mich zur Zeit in einer emotionalen Krise befinde.

Ich bin seit ca. 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Es läuft eigentlich alles gut.

Ich hatte im November den Verdacht, dass er mit seiner Ex-Freundin SMS-Kontakt hat.

Deshalb habe ich in seinem Handy nach Nachrichten gesucht. Da bin ich auch fündig geworden. Es waren aber „nur“ ganz normale Nachrichten.

Ich bin aber auf Nachrichten gestoßen von Prostituierten. Aus diesen Nachrichten geht eindeutig hervor, dass er sie besucht hat und das nicht nur einmal.

Beim Zurückerinnern an diese Datum musste er dort immer länger arbeiten oder war nicht erreichbar, wegen Besprechungen.

Ich befinde mich gerade noch in einem Schockzustand, da ich meinen Freund anders kennengelernt habe. Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass er so ein Doppelleben führt.

Er hat sonst sehr klare Moralvorstellungen und Ansichten, die ich auch so vertrete.

Habe nun mittlerweile öfters in seinem Handy geschaut. Immer wieder neue Kontakte, bei denen er eindeutig war.

Auch habe ich entdeckt, dass er sich mit seiner Ex-Freundin getroffen hat und scheinbar auch sexuell mit ihr aktiv war.

Wenn er mit mir zusammen ist, ist er wie immer, außer dass er sich mir nicht mehr so zuwendet sei es zärtlich oder sexuell. Ich habe das Gefühl dass, wenn wir Sex haben, er es nur macht, damit ich Ruhe gebe.

Es ist sehr schwierig für mich, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Ich befürchte, wenn ich ihn darauf anspreche, dass diese Beziehung vorbei sein wird.

Ich versuche es in seiner Gegenwart zu verdrängen. Er fragt mich dann, ob ich irgendwie sauer auf ihn bin.

Ich versuche ihn Gedanklich immer in Schutz zu nehmen und mir sein Verhalten zu erklären. Er ist in sehr strengen Verhältnissen aufgewachsen vielleicht auch ohne viel Liebe und Zuneigung. Auch hat er mir vor 2 Jahren schon gesagt, dass er keine emotionalen Empfindungen hat und sich als leere Hülle beschrieben. Könnte dieses Verhalten etwas damit zu tun haben?



Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.



Viele Grüße

...

 

 

 

home