Distanzlos

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 10. Oktober 2020 09:45
An: ...
Betreff: Suche Hilfe um aus jetziger Lebenssituation herauszugelangen



Hallo,

Sorry, ich mache soetwas zum ersten Mal, bin 55 Jahre und lebe seit 8 Jahren mit einem afrikanischen Mann zusammen. Er ist Musiker und Künstler und ich eigentlich ...

Als wir uns kennenlernten war alles schön und interessant, er ist 72 und ich 55. Ich kündigte 2012 meinen Job als ..., weil ich mit ihm ein Haus für Musik, Trommel, Meditation und Hingabe unserer Künste anmieten und ein neues Leben mit ihm anfangen wollte. Dies hat bis heute nicht geklappt, stattdessen wurde unsere Zweisamkeit hier in einer 70 qm Wohnung immer dichter und streitbarer, Freunde fielen gänzlich weg, weil wir uns wohl zu stark auf uns selber konzentrierten, ich bekam Streit in der Familie wegen ihm und seither lebe ich von Hartz 4, also 273,- € im Monat, da mein Partner Rente bekommt.

Vorher war ich alleinerziehend und voll im Berufsleben. Jetzt streite ich mich hier seit ca 5 Jahren mit meinem afrikanischen Partner, der extremes Bedürfnis nach reden hat, mich sehr einnimmt, seine Geschichten aus der Vergangenheit kommen mir aus den Ohren raus und ich glaube auch, er hat psychische Probleme, die allerdings nur ich abbekomme. Er sagt, er wird mich ewig lieben, ich allerdings kann die Liebe nicht mehr sehen. Dieser Mann wird mir zu viel, dieses ständig umeinander herumsein und diese Erwartungen, die er an mich hat, ich fühle mich so verantwortlich und gleichzeitig unsicher. Bisher habe ich alles ausgehalten, es gab auch Auseinandersetzungen, gerade gestern wieder, bei denen ich beinahe die Polizei gerufen hätte. Unser Lockdown ist schon älter als Corona, bis ca 2017 haben wir beide sehr viel mit Menschen gewirkt, in Trommelkursen, in d..., in anderen Einrichtungen, dann wurde es stiller, weil mir persönlich auch die körperliche Kraft anfing zu weichen und wir wohl eine Pause brauchten.


Ich habe sehr viel von meinem Partner in Bezug auf Meditation und Trommeln gelernt, jedoch in unserer jetzigen Situation fühle ich mich sehr unwohl und möchte wieder alleine wohnen, da er sehr distanzlos ist und schnell wieder einfach lacht, wo für mich noch gar nix zum Lachen da ist. Dann andererseits versteht er mich akustisch nicht und deutet die Dinge anders. Er hat auch einiges an Demütigung erlitten in Afrika, ja, aber dafür kann ich ja nix. Unsere Beziehung wurde von seiner Exfrau gleich behindert, da sie ihn vor finanzielle Aufforderungen aus Altlasten stellte, die ihn insolvent wurden ließen und ich auch das erste Mal Bekanntschaften mit einem Pfändungskonto machte.

Ja, ich glaube, das reicht erstmal zum Erzählen. Ich fühl mich einfach allein mit dem Problem, da ich aufgrund meiner finanziellen Situation nicht so schnell eine Wohnung finde.......

Ich hoffe, Sie können mir helfen vielleicht mit einem Termin, das wäre wundervoll.

Danke fürs Lesen und liebe Grüße,

...

 

 

home