Depressiv

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 19. Januar 2021 09:11
An: ...
Betreff: Dringender Redebedarf!

Guten Morgen Herr Thiel,

Sie wurden mir von einem guten Freund, dem ich meine Situation schilderte, empfohlen.

Ich komme aus dem Raum ... und befinde mich derzeit in der wohl schwerwiegendsten Krise meines Lebens und benötige dringend eine Erstberatung um zu sehen ob es Wege gibt wie ich in meinem Leben wieder vorankomme.

Ich bin 61 Jahre alt, seit 14 Jahren verheiratet und habe 3 Kinder (2 davon, 8 und 12 Jahre, mit meiner aktuellen Ehefrau, wir leben zusammen).

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, möchte hier an dieser Stelle aber auch lieber keinen Roman schreiben, aber ich schätze mich derzeit als möglicherweise depressiv ein und suche nach professioneller Hilfe, um mit meiner derzeitigen Situation zurecht zu kommen bzw. Hilfe beim Zurückfinden in das Leben, das ich eigentlich so sehr schätze bzw. bis vor ein paar Jahren so sehr geschätzt hatte, zu erhalten.

Bestünde die Möglichkeit, dass ich bei Ihnen mal mein „Herz ausschütten“ kann und Sie mir dann im Nachgang, je nach Vereinbarung bzw. Einschätzung der Lage Hilfestellungen geben können, mein Leben wieder lebenswert zu bekommen, zusammen mit Frau und Kinder, die ich beinahe schon abgöttisch liebe?

Ich würde mich über ein kurzes Feedback (gerne auch telefonisch) oder –noch lieber- einen Terminvorschlag sehr freuen.

Ganz herzlichen Dank im Voraus, mit den besten Grüßen

 

...

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 8. Oktober 2020 12:23
An: ...
Betreff: Bitte um Beratungsggespräch

Sehr geehrter Herr Thiel,

aufgrund unserer sehr schwierigen Familiensituation brauche ich dringend Beratung.

Mein Mann und ich haben 3 Kinder (6, 4 ,1), mein Mann ist seit einem Jahr mit Burnout krank geschrieben, war aber schon immer emotional sehr schwankend und phasenweise depressiv. Das ist eine extreme Belastung für die ganze Familie, was mein Mann aber leider nicht so empfindet.

Für mich ist die Situation unerträglich und ich habe mehrfach im Gespräch versucht, meinem Mann zu erklären, was für mich (und die Kinder) schwierig ist. Ich habe mich auch bei der Erziehungsberatungsstelle beraten lassen, da die Kinder aufgrund seiner emotionalen Unzuverlässigkeit mit Ablehnung und Aggression ihm gegenüber reagieren und ich da immer zwischen den Stühlen stehe.

Idealerweise würde ich gemeinsam mit meinem Mann zu einem oder mehreren Gesprächen kommen, aber auch allein.

Ist es überhaupt möglich, bei Ihnen zeitnah einen Termin zu bekommen?

Ich freue mich über eine Rückmeldung und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

...

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Freitag, 2. Oktober 2020 11:55
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich sehe mich momentan in einer ausweglosen Situation. Ich weiß dass meine/unsere Problematik schon länger besteht, bin aber der Meinung, ich/wir schaffen das nicht mehr alleine.

Ich bin 37 Jahre alt, bin verheiratet, hab eine 3-jährige Tochter, 2 Stiefkinder und die Ex-Frau meines Mannes. Diese Konstellation ist zunehmend mein Problem! Oder ich steigere mich da rein...

Außerdem ist mein Arbeitspensum seit längerem so hoch, dass ich meine Tagesplanung meist nicht umgesetzt bekomme. Muss dazu sagen, dass ich mir das Pensum jeden Tag selbst setze. Denke, dass ist mitunter ein Grund, warum ich mittlerweile oft gereizt bin und eine gewisse Aggressivität in mir habe.


Ich war früher ein so lebenslustiger Mensch, nichts konnte mich aus der Ruhe bringen. Zwar ein uneingeschränkter Perfektionist, aber das hat mich nie belastet, mittlerweile schon! Ich hatte Spaß am Leben, heute nervt mich alles! Eigentlich habe ich in meinem Leben alles, was ich immer haben wollte und dennoch bin ich unzufrieden. Ich sehe mich stellenweise selber als Belastung für meine Mitmenschen. Anfänge einer Depression, schon mittendrin...?

Ich habe eine Menge „seelischer“ Baustellen und suche Hilfe, möchte zu mir selbst finden und mein Leben wieder ordnen, mit allem was dazugehört, gerade auch für meine kleine Tochter!

Vielen Dank für Ihre Zeit! In Erwartung einer Antwort

freundliche Grüße

...

 

 

 

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 2. Mai 2020 08:29
An: ...
Betreff: Suchen Familientherapie

Guten Tag,

ich bin dringend auf der Suche nach Hilfe für meinen Mann und mich bzw. unsere Familie. Ich umreiße hier kurz unsere Situation:

Wir sind seit 17 Jahren ein Paar und seit 7 Jahren Eltern. Unsere Elternschaft begann sehr dramatisch und traumatisierend mit der Frühgeburt unserer Tochter 2013.  2016 kam unser Sohn ebenfalls zu früh zu Welt.

Mein Mann arbeitet schon immer im Schichtdienst, seit vielen Jahren als ... assistent. Ein Beruf, der ihm eine Leidenschaft ist und gleichzeitig aus meiner Sicht wenig Raum für Familie lässt. Aus meiner Sicht ist der Schichtdienst mittlerweile gesundheitsgefählrich für ihn und trägt dazu bei, dass er depressive Neigungen zeigt. Er hat bereits eine Verkürzung der Arbeitszeit erwirkt, doch ich frage mich, ob das ausreicht.

Er selbst formuliert ebenfalls, sehr belastet, sehr unglücklich und gefährdet zu sein, depressiv zu werden. Er sieht die Gründe dafür in unserem Familienleben und Haushalt. Er sagt, es belaste ihn über die Maßen "ständig mit den Kindern diskutieren zu müssen" und "ihnen hinterher räumen zu müssen" und das schon "seit Jahren". So sehr, dass er immer wieder überlegt aus zu ziehen.

Wir schreien oft, oft auch verletzend aus Erschöpfung, was eigentlich nicht unseren Werten entspricht und wir nicht für uns und unsere Kinder möchten.

Ich mache mir sehr große Sorgen um meinen Mann. Ich bin selbst ... und erfahren in Familienberatung, Systemischer Beratung und gewaltfreier Kommunikation. Dadurch entstehen in unserer Kommunikation leider oft sehr verschiedene Ebenen. Und ich komme stark an meine Grenzen, unsere Gespräche zu moderieren, da ich selbst persönlich betroffen bin.

Bitte lassen Sie mich wissen, ob es möglich ist ein Kennenlern-Gespräch zu vereinbaren, um zu sehen ob eine Zusammenarbeit passen kann. Für mich ist wichtig, dass wir von einem Mann begleitet werden, da ich glaube, dass das für meinen Mann stimmiger ist.


Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe, mit freundlichen Grüßen,

...

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 27. Dezember 2018 13:19
An: ...
Betreff: Therapie- oder Coachingplatz für 2019

Einen schönen guten Tag wünsche ich.

Ich würde mich sehr interessieren für ein Gespräch über die Möglichkeit, eine begleitende systemische Therapie bei Ihnen machen zu können. Also, ich bin auf der Suche nach einem Therapieplatz für mich, bei dem systemisch, eben aber auch methodenintegrativ und praktisch - nicht dogmatisch - gearbeitet wird.

Warum ? Ich bin in einer ehelichen Sackgasse nach 26 Jahren Zusammenleben und Ehe und muss etwas ziemlich bald und radikal wohl auch verändern. Ich bin nicht mehr jung, sondern 65 Jahre alt, therapeutisch erfahren mit einer Gestalttherapie und mit EFT-Methoden. Habe lange als ... trainerin und ... gearbeitet, heute noch ein bischen aus Hobby.

Inzwischen - ein schleichender, schon länger andauernder, jetzt aber wirklich unangenehmer Prozess - bin ich vor lauter Frust übergewichtig mit ziemlichem Bluthochdruck und leichter Diabetes geworden, ansonsten eigentlich eine sehr lebenslustige und aktive Frau, aber oft leider inzwischen auch leicht depressiv. Können Sie mir helfen oder zumindest eine Empfehlung geben ?

... 

 

 

 

home