Den Ball flach halten

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 24. Juni 2020 17:21
An: ...
Betreff: Beratungstermin dringend erbeten

Hallo Herr Thiel,

ich wende mich an Sie, weil ich dringend Hilfe bei der Auflösung der Zahl „2“ in meinem privaten und beruflichen Umfeld benötige.

„2“ bedeutet dabei:

* 2 Kinder
* 2 Männer
* 2 Jobs.


Die zwei Kinder bedürfen erst einmal keiner näheren Erläuterung; es sind meine beiden leiblichen Kinder, meine Tochter im Alter von 16 Jahren und mein Sohn im Alter von 10 Jahren.

Bei den beiden Jobs fängt die Zahl „2“ bereits an, Schwierigkeiten zu verursachen.

Ich habe als selbständige ..., die ich versuche, am Leben zu erhalten.

Zudem und vorwiegend wegen der Sozialversicherungsproblematik bin ich angestellte ... in .... Ich habe somit zwei Halbtagsjobs, obwohl ich nur den im Angestelltenverhältnis gerecht werde, den anderen aber dringend benötige, um meine Familie ernähren zu können. Ich bin mit beiden Jobs zeitlich überfordert, finanziell benötige ich aber sowohl den einen als auch den anderen.

Bei den beiden Männern handelt es sich einerseits um den dauernd getrennt lebenden Ehemann und Vater meiner Kinder und andererseits um meinen neuen Partner.

Die Situation um die beiden Männer, auch in Beziehung zu den Kinder, stellt die wohl größte Herausforderung derzeit dar. Ich hatte bereits Momente, da wollte ich ganz aufgeben, was auch immer das bedeutet hätte.

Ich brauche also dringend einen Profi, der mir dabei hilft, wieder die Orientierung zu finden.

Besonders im Umgang mit dem Vater der Kinder. Im Moment versuche ich der Kinder wegen den Ball flach zu spielen, stoße dabei aber an meine emotionalen und tatsächlichen Grenzen. Der Vater vereinnahmt den 10jährigen derart, dass mein Sohn bereits einen psychischen Druck empfindet. Seine Tochter hat der Vater „abgeschrieben“, da sie nicht seinen Vorstellungen entspricht. Das heißt, sie geht lediglich auf die ...schule, insbesondere nachdem sie in der 8. Klasse ... war. Außerdem hat sie aufgeklebte Fingernägel, raucht und hat bisweilen einen zweifelhaften Freundeskreis. Das alles führt übrigens auch zur Infragestellung durch die Großeltern (mütterlicherseits). Infragestellung des Kindes und der Mutter gleichermaßen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen und verbleibe bis dahin

Mit freundlichen Grüßen

...


 

 

home