Burn-out

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 





 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Montag, 18. März 2019 11:50
An: ...
Betreff: Familientherapie

Sehr geehrter Herr Thiel,

wegen langanhaltender Differenzen in unserem familiären System brauchen wir dringend Unterstützung.

Wir sind: Vater (51), Mutter (49), 2 Söhne (14, 11). Das Asperger-Syndrom des Älteren sowie ein Burnout und eine Krebserkrankung der Mutter vor einigen Jahren lassen uns schon seit längerem spezielle Hilfe in Anspruch nehmen. Doch durch ständige Unzufriedenheit bzw Resignation des Vaters im Beruf und die Verweigerung von Regeln des Jüngeren benötigen wir nun gemeinsame Hilfe.

Vielleicht können Sie uns unterstützen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 17. Januar 2019 10:41
An: ...
Betreff: Eheberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist ..., ich bin 30 und bin seit 2 Jahren mit meiner Frau verheiratet. Sie ist 27 Jahre alt.

In letzter Zeit streiten wir uns öfters, teilweise auch sehr heftig aber ohne Gewalt. Diese ganze Situation macht mich psychisch sehr fertig.

Wir haben erst neulich ein Haus gekauft, welche Kernsaniert werden muss. Dazu kommt noch, dass ich neben meiner Vollzeitätigkeit auch berufsbegleitend eine postgraduales Studium mache.

Ich fühle mich, als ob ich kurz vor einem Burnout stehe und komme derzeit überhaupt nicht klar. Gerne würde ich eine Therapiestunde bei Ihnen machen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie sich bei mir unter der Nummer ... melden.


Vielen Dank und freundliche Grüße

...

 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Samstag, 15. Dezember 2018 11:06
An: ...
Betreff: Anfrage Termin

Guten Morgen,

ich möchte für einen Termin für eine Paarberatung anfragen.

Mein Partner, bzw. mein ehemaliger, und ich (beide 30 Jahre) sind im April diesen Jahres nach 6 Jahren guter Beziehung zusammen gezogen.
Mein Partner hatte sich mit diesem Schritt in der Vergangenheit schwer getan. Und plötzlich ging es ganz schnell.
Seit dem Sommer hatte ich das Gefühl, er ist zunehmend belastet. Ich habe dies auf die Arbeit bezogen, da dort der Druck sehr hoch wurde und meinem Empfingen nach an den Wochenenden zwischen uns beiden alles gut war.

Mitte September hatten wir eine Streitsituation. Mir ging es in der Zeit auf Grund von meinem nebenberuflichen Studium nicht sehr gut und war bei ... von Freunden sehr empfindlich gewesen. Meiner Ansicht nach hatten wir das gut geklärt.

Seit Ende August hat sich der Druck bei ihm bei der Arbeit erhöht, weil er an einem Verfahren teilnimmt damit er befördert wird. Dies möchte er seit dem er nach der Ausbildung dort angefangen hat.


Am 23.10. wollten wir in den Urlaub fahren und mein Partner hatte noch einen Arbeitstermin. Er kam später nach Hause als geplant. Für mich ist so etwas kein Thema, aber ich finde einen Satz dazu zu sagen „entschuldige, alle wollten noch etwas von mir, wir können in 10 Min los“ wichtig. Dies kam nicht und ich war traurig und äußere dies. Dabei „eskalierte“ es.

Nach einigen Gesprächen im Urlaub haben wir beschlossen für einige Wochen auf Abstand zu gehen und uns zwischen durch bewusst zu verabreden. Dieses hat auch gut geklappt und war auch sehr schön.

Krz vor de 1. Advent hat er dann, nachdem ich eine klare Entscheidung eingefordert habe, gesagt er möchte sich trennen.
Doch er verhält sich sehr ambivalent. Er äußert Dinge wie „ich habe das Gefühl mich nicht genug um dich“ und „ich erfülle meine eigenen Erwartungen nicht“.

Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, er würde Anzeichen eines Burnouts hat.

Gestern in einem längere Telefonat sprach ich eine Paarberatung und auch die Möglichkeit in dem Rahmen dann auch einzeln in die Beratung zu gehen. Dies lehnte er nicht ab.

Er äußerte gestern Sachen wie „ich weiß im Moment nicht wie ich mir mein später vorstelle und wie das aussehen soll. Das muss ich ordnen“.

Ich habe das Gefühl er befindet sich in einer Sinnkrise.

Auf meine Aussage „ich habe das Gefühl zwischen uns ist nicht zu viel um es aufzugeben“ erwidert er „da ist etwas dran“ und „das ist gut möglich“.

Und auf meine Frage „macht es Sinn dann den Kontakt abzubrechen“ sagt er „nein deswegen treffen wir uns ja“.

Ich bin letzten Woche ausgezogen und habe in dem Rahmen vorgeschlagen, dass wir es ja in getrennten Wohnungen mit einander probieren können. Diese Idee fand er gut und wir haben vereinbart uns für Dates zu verabreden.

Ich glaube, dass ich in so einer Zeit irgendwie für ihn da sein sollte und wenn es aus der Ferne ist und durch die Möglichkeit einer Beratung.

Sehen Sie die Möglichkeit uns zu unterstützen?

Herzliche Grüße

...

 

 

 



 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 8. November 2018 16:18
An: ...
Betreff: Eheberatung

Liebe Damen und Herren,

ich hätte gerne einen Eheberatungstermin mit meinem Mann und Ihnen falls möglich.

Wir sind seit fast 11 Jahren verheiratet doch seit Jahren haben wir einige Probleme, drehen uns im Kreis. Es waren auch viele Verletzungen.

Letztes Jahr hatte ich aus beruflichen und privaten Gründen schon einen Burnout und war in Klinik. Es sind schon noch Gefühle füreinander da, allerdings fühle ich mich immer unverstanden und verletzt ... Fühle keinen Rückhalt seinerseits.


Da ich von Montag bis Freitag ganztags in ... arbeite, hätte ich erst abends Zeit.

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

...

 

 

 





-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
An: ...
Betreff: Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

Meine Lebenspartnerin und ich haben seit geraumer Zeit sehr große Probleme. Wir wünschen uns Hilfe von ausserhalb weil wir das angehen dieser Probleme Selbst mehrfach nicht in den Griff bekommen haben.

Da spielen Altlasten aus alten Beziehungen eine Rolle, der Umgebungswechsel meinerseits als wir uns entschlossen haben zusammen zu ziehen.
Aber auch zugegebenermassen leider mein verhalten währen und nach meiner fast Burnout Fase in der ich 7 Wochen Krank geschrieben war und nur langsam wieder den weg ins Berufsleben zurück gefunden habe.

Beruflich kann ich mich damit arrangieren in meiner Kommode, wie ich es nenne, einfach die eine oder andere Schublade zu schließen.
Privat ist das aber für mich kein Mittel, so schließe ich meinen Partner aus und ich möchte eigentlich das Gegenteil.

Oft traut man sich nicht das zu sagen was man denkt oder hadert mit den Konsequenzen die es mit sich bringen könnte. Dann folgt das zurückziehen, Verlust des Selbstvertrauens…….ein Streit und die Erkenntnis Das man wieder am gleichen Punkt ist.

Wir würden uns sehr über Unterstützung dritter freuen, den die Liebe ist noch da…..aber auch die Erkenntnis das was passieren muss.

Unsere Telefonnummer wäre die ... . Ich würde mich sehr über einen Rückruf freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 21. Februar 2018 19:31
An: ...
Betreff: Burn Out bei meinem Vater


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich wende mich hier ganz unverbindlich und anonym an sie, auf der Website steht dass es kostenlos ist. Deshalb wollte ich sie mal fragen ob sie ohne irgendwie im Hintergrund zu handeln dadurch dass sie meinen Namen erfahren, irgendwie zu handeln und meiner Familie Schaden würden.

Mein Problem ist, dass mein Vater kurz vor dem Burn Out steht, er liebt seinen Beruf, aber er muss immer Überstunden machen und wird unfair behandelt(andere Arbeitskollegen sind zu zweit, er stattdessen alleine und kriegt immer ...; die anderen sind dementsprechend schneller fertig, kriegen aber generell auch weniger Aufträge und mein Vater wird mit Arbeitsaufträgen zugeballert, sodass die anderen um 16:00 Uhr Arbeitsschluss haben, aber mein Vater erst um 18:00 oder später).

ich wende mich hier an sie weil ich dieses Trauerspiel mit den Nerven meines Vaters und meine Familie die das ganze mit ansehen muss nicht mehr aushalte. An wen muss ich mich wenden, wer kann mir diesbezüglich wirklich richtige Hilfe mit Lösungswegen geben(,die nicht lauten, dass mein Vater das Problem bei der Arbeit mit seinem Chef ansprechen muss, das ist bereits halbwegs geschehen, und nicht lauten, dass er kündigen soll oder sich bei einer anderen Firma bewerben solle). ...

Bei wem kann ich Hilfe bekommen?

Ich hatte mir die Hilfe so vorgestellt, dass sie dafür sorgt, das mein Vater eventuell bei der selben Firma bleiben könnte aber stattdessen nur auf Teilzeit arbeitet oder andere Lösungsvorschläge.

Gerne treffe ich mich auch mit Ihnen für **1 Stunde **wenn sie der Meinung sind dass Sie mir helfen können und bezahle auch ... .

Ich möchte nur dass es meinem Vater gut geht und dass ich diese email nicht bereuen werden muss, mir fällt es sehr schwer sie abzuschicken.

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für Ihre Antwort!

... 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 21. Februar 2018 20:40
An: ...
Betreff: AW: Burn Out bei meinem Vater


Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Zur Zeit hätte meine Kollegin freie Termine.

Ich habe meine Kollegin gebeten, sich mit Ihnen wegen einer möglichen Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen.

...


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel



 

...-----Original-Nachricht-----

Betreff: Re: AW: Beratungsstelle für Familien

Datum: 2018-02-23T12:47:22+0100

Von: ...

An: ...

Sehr geehrte Frau ...,

Es ist ein wahres Wunder geschehen, mein Vater ist selbstständig früher von der Arbeit zum Arzt gefahren und ist jetzt 2 Wochen erst mal krank geschrieben und hat Tavor verschrieben bekommen. Vielleicht wird jetzt alles ein wenig besser. Ich möchte den Termin am 28.02 also doch nicht wahr nehmen. Aber sollte sich das danach nicht bessern, melde ich mich noch mal bei Ihnen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Liebe Grüße,

... 


 

home