Bluthochdruck

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 14. Mai 2020 18:13
An: ...
Betreff: Paartherapie

Schönen guten Tag Herr Thiel,

wir wenden uns an Sie im Hinblick auf die Möglichkeit einer Paartherapie.

Mein Partner und ich haben zunehmend Probleme in unserem Zusammenleben. Er kommt aus seinem Leistungs-Hamsterrad nicht raus, muss immer beschäftigt sein, ist sehr perfektionistisch und ich fühle mich zunehmend von dem fast immer herrschenden Druck beeinträchtigt.

Vor kurzem ist bei mir ein massiver Bluthochdruck festgestellt worden, was mich sehr schockiert hat, weil ich sehr auf meine Gesundheit achte.

Die letzten 4 Jahre waren bestimmt durch die Renovierung eines alten Hauses, in das wir vor 8 Monaten eingezogen sind.

In den vorangegangen Jahren ging es hauptsächlich um unsere (nicht gemeinsamen) Kinder, ich habe 2 Kinder im Alter von 25 und 30 Jahren und  bin verwitwet seit 2004. Mein Partner ist geschieden seit 2003 und hat auch 2 Kinder von 24 und 27 Jahren.

Wir möchten wieder auf einen guten und vor allem gemeinsamen Weg kommen, denken aber, dass wir das alleine nicht schaffen, zu vieles ist festgefahren.

Wir wären dankbar für eine Rückmeldung und die Möglichkeit einen ersten Gesprächstermin in Anspruch zu nehmen.



Herzlichen Gruß

...

 

 

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 1. April 2020 10:27
An: ...
Betreff: Ist auch Online-Beratung möglich?

Sehr geehrter Herr Thiel,

ich hatte schon einmal vor einiger Zeit mit Ihnen Kontakt aufgenommen. Ich habe eine recht komplizierte Situation mit dem Vater meines Kindes. Ich glaube, als ich das letzte Mal mit Ihnen Kontakt aufnahm, waren wir kurz vor dem Ende der Beziehung und ich hatte um ein Gespräch zu zweit gebeten, um irgendwie eine Ruhe rein zu bekommen.

Inzwischen sind wir sicher getrennt und die Situation hört einfach nicht auf, anstrengend zu sein. Er steigert sich in Wut- und Agressionszyklen hinein bis hin, dass er unter Bluthochdruck ins Krankenhaus muss... und er macht mich für all seine Wut und seinen Schmerz verantwortlich, findet immer Gründe, um auf mich sauer zu sein und unser Umgang ist extrem unentspannt. Ich habe den Eindruck, dass das gerade für unseren kleinen, bald 5 jährigen Sohn emotional schwer einzuordnen ist, dass sich Mama und Papa ständig streiten. Und ich möchte nicht zu letzt für ihn eine gute Lösung für uns alle finden.


Mir wäre ein Gespräch (oder auch mehrere) mit Ihnen recht wichtig, um eine Strategie zu erarbeiten, wie ich ein gelingendes Verhältnis mit diesem Mann führen kann. Mein Kleiner hatte das letzte Mal so Angst um seine Mama, als er mich mit Gewalt aus seinem Haus raus geschmissen hat und ich möchte einfach nicht, dass mein Kind unter solchen Umständen aufwächst. Ich suche nach einer wirklich guten und intelligenten Lösung für uns alle... natürlich auch einer, mit der ich sicher bin.


Ich bin selbst Tochter eines alkoholkranken Vaters und diese Eskalationen auf eine Art "gewohnt", weswegen ich es vielleicht auch so lange und immer wieder mit ihm probiert habe. Ich habe schon recht viel Therapie-Erfahrung und habe den Eindruck, dass es sich hier um eine Retter-Täter-Opfer-Triade handelt... ich würde zum einen gerne aussteigen, zum anderen natürlich auch in der Lage sein, das Ganze gut zu verarbeiten um wieder eine neue, gesunde und liebevolle Beziehung eingehen zu können.

Einen herzlichen Gruß und viel Gesundheit,

...


 

 

 


 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 27. Dezember 2018 13:19
An: ...
Betreff: Therapie- oder Coachingplatz für 2019

Einen schönen guten Tag wünsche ich.

Ich würde mich sehr interessieren für ein Gespräch über die Möglichkeit, eine begleitende systemische Therapie bei Ihnen machen zu können. Also, ich bin auf der Suche nach einem Therapieplatz für mich, bei dem systemisch, eben aber auch methodenintegrativ und praktisch - nicht dogmatisch - gearbeitet wird.

Warum ? Ich bin in einer ehelichen Sackgasse nach 26 Jahren Zusammenleben und Ehe und muss etwas ziemlich bald und radikal wohl auch verändern. Ich bin nicht mehr jung, sondern 65 Jahre alt, therapeutisch erfahren mit einer Gestalttherapie und mit EFT-Methoden. Habe lange als ... trainerin und ... gearbeitet, heute noch ein bischen aus Hobby.

Inzwischen - ein schleichender, schon länger andauernder, jetzt aber wirklich unangenehmer Prozess - bin ich vor lauter Frust übergewichtig mit ziemlichem Bluthochdruck und leichter Diabetes geworden, ansonsten eigentlich eine sehr lebenslustige und aktive Frau, aber oft leider inzwischen auch leicht depressiv. Können Sie mir helfen oder zumindest eine Empfehlung geben ?

... 

 

 

 

home