Psychisch krank

 

 

 

 

 

Peter Thiel 

Systemischer Berater und Therapeut / Familientherapeut (DGSF)

Telefon: 030 / 499 16 880 

Funk: 0177.6587641

E-Mail: info@praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Internet: http://praxis-fuer-loesungsorientierte-arbeit.de

Kontaktaufnahme per Mail wird empfohlen.

 

Die nachfolgenden Anfragen wurden teilweise leicht verändert, um die Anonymität der Anfragenden zu sichern.

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 30. Mai 2019 10:13
An: ...
Betreff: Supervision/Familienberatung

Sehr geehrter Herr Thiel,

Ich wende mich jetzt an Sie, da unsere familiäre Situation sehr eingefahren ist. Schon immer herrschten bei uns sehr instabile Verhältnisse und diesbezüglich flammen immer wieder sehr heikle Streite auf. Insbesondere fällt es allen aber vor allem, meiner subjektiven Meinung nach, meinem Vater sehr schwer objektiv zu bleiben und evtl. nur die Themen von diesem Streit zu bennen. Es eskaliert jedes Mal in Vorwürfen der Vergangenheit, obwohl der Auslöser evtl. wieder nur "der Tropfen auf den heißen Stein" war. Schon mehrfach haben wir uns für eine Zeit lang von den Eltern abgewandt. Meine Eltern halten eigentlich nichts von solchen Therapieverfahren. Ich wollte Sie trotzdem an den Tisch bitten, weil ich wirklich Bedenken habe, dass man sich auf kurz oder lang, dauerhaft entfernt. Mein Vater ist aber Selbständig und hat nur sehr begrenzt Zeit. Wäre es möglich, dieses auch zu Hause anzugehen und wenn ja, bis zu welcher Uhrzeit wäre es möglich Sie in Anspruch zu nehmen? Ich freue mich wirklich auf Ihre Antwort.

Mfg

...

 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Donnerstag, 30. Mai 2019 11:39
An: ...
Betreff: AW: Supervision/Familienberatung

Sehr geehrte Frau ...,

Danke für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Eltern da eine gewissen Scheu haben, sollte man vielleicht das Wort "Therapie" vermeiden, das klingt so, als wäre man "psychisch krank" und wer ist in unseren modernen und bewegten Zeiten schon gerne "psychisch krank", also typischer SPD Wähler?

Die aktuellen Europawahlen haben ja gezeigt, dass immer mehr Menschen gesund sein wollen und daher logischerweise auch nicht die krank- und abhängig machende SPD wählen.

Vielleicht reicht das einfache Wort Beratung aus, das kennt man ja auch aus dem Fachgeschäft oder dem Autohaus, weitab vom Verdacht deswegen im Kopf "nicht richtig" zu sein.


Zur Zeit hätte mein Kollege freie Termine, falls das für Sie in Frage käme.

Ich habe meinen Kollegen gebeten, sich mit Ihnen wegen einer möglichen Terminvereinbarung in Verbindung zu setzen.

...

 


Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel



 

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ...

Gesendet: Montag, 25. März 2019 15:38

An: ...

Betreff: Anfrage

 

Guten Tag,

 

ich wollte mich erkundigen, wie lange bei Ihnen die Wartezeiten für eine Familientherapie sind. Und wie der richtige Weg ist.

 

Wir sind mit dem Kinderarzt in Kontakt. Würde ein Attest reichen, oder müsste man im Vorfeld eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse beantragen?

 

Aber vor allem, haben Sie Wartezeiten von einem Jahr (haben wir gehört, das man u.U. so lange warten muss). Oder wie rasch könnte bei Ihnen eine Familientherapie beginnen?

 

Viele Grüße

...

 

 

 

 

 

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Dienstag, 26. März 2019 12:16
An: ...
Betreff: AW: Anfrage

 

 

                   

Sehr geehrte Frau ...,

         

Danke für Ihre Anfrage.

                   

 

Die Wartezeit beträgt bei uns zur Zeit 3 Monate, da leider eine Kollegin ausgefallen ist (Mutterschutz).

 

...

 

Die Krankenkasse finanziert keine Familientherapie, sondern nur Psychotherapie für "psychisch Kranke". Daher wäre zu fragen, ob Ihre Familie "psychisch krank" ist.

 

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt kann beantragt werden, wenn Kinder, Jugendliche oder junge Volljährige von einer Problemlage betroffen sind, Musterantrag anbei.

 

Die Bearbeitungszeit im Jugendamt beträgt in der Regel 2 bis 4 Wochen. Eine Kostenübernahme gilt erst ab dem Zeitpunkt der Bewilligung, nicht rückwirkend. 

 

....

 

 

Mit freundlichen Grüßen   

 

 

Peter Thiel

 

 

 

 

 

 

 


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 5. September 2018 18:39
An: ...
Betreff: Familienberatung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte mich gerne über eine Familientherapie informieren.

Wie ist der normale Ablauf einer solchen Therapie und mit wie vielen Stunden kann man rechnen bzw. wie viele Termine sind nach ihren Erfahrungen sinnvoll und notwendig?

In wie fern kann man Kosten bei der Krankenkasse einreichen?

Mit freundlichen Grüßen

...

 

 



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: ...
Gesendet: Mittwoch, 5. September 2018 20:26
An: ...
Betreff: AW: Familienberatung



Sehr geehrter Herr ...,

Danke für Ihre Anfrage.

In der Regel reichen bei uns ein bis drei Stunden, um wichtige Veränderungen einzuleiten. Wer möchte, kann auch mehr Stunden bei uns in Anspruch nehmen.

Der Ablauf richtet sich bei uns nach den Bedürfnissen unserer Klienten, da diese alle verschieden sind, gibt es keinen Standardablauf.

...

Wenn Sie "psychisch krank" sind, kann die Krankenkasse die Kosten für eine Psychotherapie übernehmen. Ich hoffe, aber, dass bei Ihnen eine solche schwerwiegende "krankheitswertige" Störung nicht vorliegt.



Mit freundlichen Grüßen


Peter Thiel


 

 

home